Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
 
der November taucht unsere Schlösser und Burgen in ein mystisches Nebelkleid und unsere Liegenschaften warten daher mit einer besonderen Atmosphäre auf Ihren Besuch. In unseren Gärten können Sie bei einem Spaziergang durch die kühle Herbstluft zur Ruhe kommen und den Wandel der Natur genießen. Und auch die regnerischen Tage lassen sich im Herbst gut nutzen, um Bayerns lebendige Schlösserwelt zu erkunden.

So wartet auf der Burg zu Burghausen im November und Dezember ein umfangreiches Führungsprogramm auf Sie und auf Burg Trausnitz lockt das Gold: Hier können Kinder und Jugendliche an einem Vergolderworkshop teilnehmen. Oder entdecken Sie neue interessante Objekte und Geschichten in den Museen auf der Plassenburg ob Kulmbach.

Als Einstimmung auf die Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth im April 2018 lädt eine Vortragsreihe dazu ein, erste Einblicke rund um das Opernhaus zu erlangen.
Besonders lege ich Ihnen unsere Weihnachts- und Adventsmärkte ans Herz, die unsere Schlösser und Burgen mit Winterzauber erfüllen und die besinnliche Zeit einläuten.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit in unseren Schlössern und Burgen!


Mit den besten Grüßen
Unterschrift P Schreiber
Ihr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösseverwaltung
 
 
Inhalt
 
 
 
Vortragsreihe zur Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses
 
 
 
 
 
Vorweihnachtliche Führungen für Kinder
 
 
 
 
 
„Friedrich der Große im Film“
 
 
 
 
 
Vergolderworkshop für Kinder und Jugendliche
 
 
 
 
 
Fürstliches Spielzeug im Museum „Die Hohenzollern in Franken“
 
 
 
 
 
Es weihnachtet in Bayerns Schlössern und Burgen!
 
 
 
 
 
BAVARIKON-Newsletter
 
 
 
 
 
 
Vortragsreihe zur Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses
 
 
Im April 2018 wird nach aufwändiger Sanierung und Restaurierung das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth wiedereröffnet.
Um die Wartezeit zu verkürzen bietet die Universität Bayreuth in Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung eine Vortragsreihe an. Die Referenten beschäftigen sich aus ganz verschiedenen Perspektiven mit dem Thema Markgräfliches Opernhaus und vermitteln so spannendes Hintergrundwissen.
 
  mehr Informationen
 
 
 
Vorweihnachtliche Führungen für Kinder
 
Auch im Winter gibt es auf der Burg zu Burghausen vieles für Grundschulkinder zu entdecken:
So könnt Ihr am 19. November auf Entdeckungsreise durch die Elisabethkapelle gehen oder
am 24. November Geschichten über Herzogin Hedwig erfahren.
(Beide Führungen beginnen um 14 Uhr.)

Am 26. November und am 3. und 10. Dezember, jeweils um 14 Uhr, heißt es für Kinder „Weihnachten auf der Spur!“, um Brauchtum, Rituale und Magie der heiligen Zeit zu erkunden.
 
weiteres Infos und Anmeldung
 
 
 
 
„Friedrich der Große im Film“
 
 
Seit August dieses Jahres befinden sich vier neue Hochvitrinen im Armeemuseum Friedrich der Große (Sammlung Windsheimer) auf der Plassenburg ob Kulmbach. Nun können auch Spezialthemen für die Besucher attraktiv aufbereitet werden.

Die erste der Vitrinen zeigt im halbjährlichen Rhythmus kleine Sonderausstellungen. Den Auftakt macht „Friedrich der Große im Film“, zu sehen noch bis zum Frühjahr 2018.
 
  mehr Informationen
 
 
 
Vergolderworkshop für Kinder und Jugendliche
 
Auf einem Rundgang durch die Sammlung der Kunst- und Wunderkammer auf der Burg Trausnitz in Landshut entdeckt ihr neben Gold und Silber auch andere Schätze aus der Natur wie Korallen, Elfenbein, Schildpatt oder Edelsteine. Anschließend werden Muscheln, Sterne oder ein Bilderrahmen vergoldet und in kleine Schatzobjekte verwandelt. Gerne können auch selbst gesammelte Muscheln mitgebracht werden.

Der Workshop für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren wird vom Bayerischen Nationalmuseum veranstaltet und findet am Samstag, 9. Dezember 2017, von 13 bis 16 Uhr statt.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 089 21124216 oder bay.nationalmuseum@bnm.mwn.de.
 
mehr Informationen
 
 
 
 
Fürstliches Spielzeug im Museum „Die Hohenzollern in Franken“
 
 
Markgraf Georg Wilhelm von Brandenburg-Bayreuth, der zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Bayreuth residierte, hatte während ausgedehnter Reisen in seiner Jugend eine ausgeprägte Leidenschaft für die Marine entwickelt.
Diese lebte er aus indem er, zurück in Bayreuth, im nahegelegenen Weiher im heutigen St. Georgen aufwendige Seeschlachten inszenierte, bei denen mit kleinkalibrigen, echten Kanonen geschossen wurde.

Eine dieser Kanonen, versehen mit den Initialen des Markgrafen und der Jahreszahl 1723, befindet sich heute im Museum „Die Hohenzollern in Franken“ auf der Plassenburg.
 
Museen auf der Plassenburg
 
 
 
Es weihnachtet in Bayerns Schlössern und Burgen!
 
 
Es ist wieder soweit: pünktlich zur Adventszeit verwandeln sich Bayerns Schlösser und Burgen in Schauplätze ganz besonderer Advents-, Weihnachts- und Christkindlmärkte.

Weihnachtlicher Duft und Lichterpracht erfüllen den Kaiserhof der Residenz München, die Burg Burghausen, die Fraueninsel im Chiemsee und den Park Rosenau in Rödental bei Coburg.

Auch Schloss Neuburg an der Donau, Schloss Johannisburg in Aschaffenburg, die Stadtresidenz und die Burg Trausnitz in Landshut sowie der Englische Garten und Schloss Blutenburg in München warten mit einer winterlich-romantischen Marktatmosphäre auf Ihren Besuch!
 
  mehr Informationen
 
 
 
BAVARIKON-Newsletter
 
 
Im neuen Newsletter des Kulturportals bavarikon erhalten Sie Informationen über ausgewählte Neuzugänge und Wissenswertes rund um die digitale Plattform zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaates Bayern. Auch Objekte der Bayerischen Schlösserverwaltung können Sie auf der Website entdecken.

Anmelden können Sie sich hier.
 
  zur bavarikon-Website
 
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333