Inhalt:

Dezember 2001

Pressemitteilung

Mobil von Schloss zu Schloss

Die Schlösserverwaltung geht neue Wege … und fährt damit gut!

In Zeiten knapper Haushaltsmittel beschreitet die Bayerische Schlösserverwaltung neue Wege bei der Finanzierung ihrer Aufgaben und spart damit dem Steuerzahler Geld. Für notwendige kleinere Kunsttransporte oder Materiallieferungen zwischen den verschiedenen Schlössern kann man auf den Strecken von Aschaffenburg bis Neuschwanstein jetzt ein Schlössermobil sichten. Dieser VW-Kleinbus, der durch den Aufdruck des Verwaltungslogos als Schlössermobil ausgezeichnet ist, wurde komplett durch Sponsoren finanziert. Die Förderer aus Gastronomie, Restaurierung und dem Dienstleistungsbereich finden sich in der bunten Anzeigenwerbung auf der Karosserie des Wagens wieder.

Die Idee und Umsetzung für diese fahrende Außenwerbung, die es als Theatermobil der Münchner Kammerspiele oder der Staatsoper in Dresden bereits gibt, geht auf die Firma ART IST MOBIL aus Potsdam zurück.


Pressemitteilung Dezember 2001

| nach oben |