17. Oktober 2002

Pressemitteilung

Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Eltern in der Ausstellung
"Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München"

28. Oktober bis 2. November 2002: Herbstferien in Bayern

Wer hat Lust zu erfahren, was Drachen, Sphinxen und Schwäne im Münchner Fürstenschloss zu suchen haben? Oder ob es wohl gefährlich war, ein Möbelstück aus Schlangenholz anzufertigen? Wie sind überhaupt all die prächtigen Stühle, Tische und Schränke in der Residenz gemacht worden? Und wie lebte man früher mit und in diesen Möbeln – lustig locker oder streng beäugt? Was von all dem ist heute noch ähnlich zu beobachten?

Diesen und tausend anderen Fragen zum Thema der Ausstellung "Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München" können Kinder und Jugendliche im Rahmen eines eigenen Ferienprogramms nachgehen: Montag bis Mittwoch jeweils 10-13 Uhr für Kinder im Grundschulalter, Donnerstag 15-17 Uhr für 12-15-Jährige, Samstag Familientag.

Begleitet und angeleitet werden die jungen Besucher auf den Touren durch die Residenz vom SchauLust-Team: Anschaulich und anregend, spannend und spielerisch, provokativ und kreativ geht es dabei zu - je nach Thema und Alter der Besucher.

Neugier sollten die Teilnehmer mitbringen – ansonsten: lediglich anmelden, es sind noch Plätze frei!

Anmeldung:

Bis zum 25.10.2002 unter Initiative-Schaulust@t-online.de (mit Angabe von Adresse, Telefonnummer und Alter des Kindes) oder unter Telefon 0 89 / 8 11 26 28 (tägl. 9-18 Uhr)

Information:

SchauLust, Telefon 0 89 / 8 11 26 28

Weitere Informationen oder Anforderung des Veranstaltungsprogramms zur Ausstellung bei der Bayerischen Schlösserverwaltung unter Telefon 0 89 / 1 79 08-444

Eintritt:

Alle Angebote sind kostenfrei.
Erwachsene zahlen den Eintritt in die Ausstellung (6 Euro / 5 Euro ermäßigt), Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt

Treffpunkt:

Residenz München, Vestibül vor dem Kassenraum

 

Das Programm auf einen Blick

Montag, 28.10.,
10-13 Uhr:

"Ausgesägt und eingelegt" – für Kinder von 6-10 Jahren
Wie sind Möbel gemacht? Be- und Verarbeitung von Holz bei verschiedenen Möbeln in unterschiedlichen Techniken.
Mit Laubsägearbeiten

Dienstag, 29.10.,
10-13 Uhr:

"Drachenschwanz und Engelsflügel" – für Kinder von 6-10 Jahren
Wie sind Möbel verziert? Motiven und Schmuckformen der Möbel mit Taschenlampe und Papierfaltarbeiten auf der Spur.

Mittwoch, 30.10.,
10-13 Uhr:

"Hut ab – bei Hof auf Zack!" – für Kinder von 6-10 Jahren
Wie lebte man bei Hof? Fürstliche Geschichte und höfisches Lebensgefühl in Rollenspielen verlebendigt.

Donnerstag, 31.10.,
15-17 Uhr:

"Fettnäpfe sind überall. Benimm bei Hof" – für Jugendliche
von 12-15 Jahren

Samstag, 2.11.,
10-13 Uhr und
14-16 Uhr:

Ganztagesprogramm für Familien
Kinder, die bei den Einzelveranstaltungen teilgenommen haben, führen ihre Eltern durch die Ausstellung. Aber auch neue Teilnehmer sind gerne gesehen. Die Veranstaltung bietet einen Querschnitt aus den genannten Themen.


Die Ausstellung

Die Residenz München – einst Wohnort und Regierungssitz der Herzöge, Kurfürsten und Könige Bayerns – zählt zu den bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas. In der Ausstellung "Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München" präsentiert sie sich unter einem ganz besonderen Blickwinkel: Ihre weltberühmte Sammlung historischer Möbel steht im Zentrum der Aufmerksamkeit. 

Meisterwerke europäischer Möbelkunst von der Renaissance bis zum Klassizismus sind an ihrem historischen Ort, in den prachtvollen Raumfluchten der Residenz, zu sehen. In der Ausstellung werden sie in ihrer außergewöhnlich kunstvollen Gestaltung vorgestellt und in ihrer Funktion im höfischen Zeremoniell inszeniert. Das höfische Leben – von der hohen Diplomatie bis hin zu Festen, Geselligkeit und Spiel – ist ebenso das Thema der Ausstellung wie der künstlerische Rang, die kostbaren Materialien und die großen Meister der Möbelkunstwerke.

Möbel der Residenz aus drei Epochen, darunter eine Fülle erstmals aus den Depots gehobener und aufwändig restaurierter Stücke, sowie ausgewählte Leihgaben bilden die Exponate. Die besonders inszenierte Schau reicht von Präsentationen kostbarer Einzelstücke über beziehungsreiche Möbelgruppen bis zu pointierten Inszenierungen zum höfischen Zeremoniell.

Info-Telefon:

(0 89) 1 79 08-444

Ausstellungsort:

Residenz München, Eingang Max-Joseph-Platz oder Residenzstraße

Öffnungszeiten:

Täglich von 9 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr

Eintrittspreise:

6 Euro / ermäßigt 5 Euro
Kombikarte Ausstellung und Schatzkammer: 
9 Euro / ermäßigt 7,50 Euro

Buchungen für Gruppenführungen:

(0 89) 2 90 67-2 14

Veranstaltungs-
programm :

Kostenlose Pressefotos und weitere Informationen:
Claudia Albrecht, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (0 89) 1 79 08-1 60, Fax (0 89) 1 79 08-1 90
presse@bsv.bayern.de
Pressefotos zum Download: www.pracht-und-zeremoniell.de


Pressemitteilung 17. Oktober 2002

| nach oben |