August 2002

Pressemitteilung

Eröffnungskonzert zur großen Sonderausstellung 
"Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München"

7. September 2002, 20.00 Uhr im Kaisersaal der Residenz München

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München" findet am Samstag, den 7. September 2002 um 20 Uhr im Kaisersaal der Residenz München ein Eröffnungskonzert statt.

Erstwiederaufführung
Serenata "La Baviera"
Huldigungsmusiken an Kurfürst Karl Albrecht
von Pietro Torri, uraufgeführt 1726

Mit dem Barockorchester "Neue Hofkapelle München" unter der Leitung von Christoph Hammer sowie mit namhaften Solisten (Susanne Bernhard, Sopran; Heidi Meier, Sopran; Martin Oro, Altus; Tom Allen, Tenor; Martin Bruns, Bass).

Zugang vom Kaiserhof; Karten für 20,- Euro sind ab sofort an der Museumskasse der Residenz München erhältlich, täglich von 9 bis 17.30 Uhr.

"Musikalische Pracht" – Eine Konzertreihe zur Musikgeschichte der Residenz

Mit dem Eröffnungskonzert beginnt eine Konzerreihe zur Musikgeschichte der Residenz, die unter dem Motto "Musikalische Pracht" steht. Die Konzertreihe wurde im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung als Bestandteil der Ausstellung konzipiert. Präsentiert werden u.a.  Konzertmatinéen mit Führungen durch die Ausstellung und ein Vortrag zur Musikgeschichte des Münchner Hofs. Alle Konzerte werden in verschiedenen historischen Prunkräumen aufgeführt.

Konzept und künstlerische Leitung: Christoph Hammer.

Das gesamte Konzertprogramm finden Sie unter: www.pracht-und-zeremoniell.de.

Nähere Informationen:
Info-Telefon zur Ausstellung: Tel.: 0 89 / 1 79 08-4 44
Verwaltung der Residenz München Tel.: 0 89 / 2 90 67-1

Kostenlose Pressefotos und weitere Informationen:
Claudia Albrecht, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (0 89) 1 79 08-1 60, Fax (0 89) 1 79 08-1 90
presse@bsv.bayern.de
Pressefotos zum Download: www.pracht-und-zeremoniell.de


Die Ausstellung

Die Residenz München – einst Wohnort und Regierungssitz der Herzöge, Kurfürsten und Könige Bayerns – zählt zu den bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas. In der Ausstellung "Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München" präsentiert sie sich unter einem ganz besonderen Blickwinkel: Ihre weltberühmte Sammlung historischer Möbel steht im Zentrum der Aufmerksamkeit. 

Meisterwerke europäischer Möbelkunst von der Renaissance bis zum Klassizismus sind an ihrem historischen Ort, in den prachtvollen Raumfluchten der Residenz, zu sehen. In der Ausstellung werden sie in ihrer außergewöhnlich kunstvollen Gestaltung vorgestellt und in ihrer Funktion im höfischen Zeremoniell inszeniert. Das höfische Leben – von der hohen Diplomatie bis hin zu Festen, Geselligkeit und Spiel – ist ebenso das Thema der Ausstellung wie der künstlerische Rang, die kostbaren Materialien und die großen Meister der Möbelkunstwerke.

Möbel der Residenz aus drei Epochen, darunter eine Fülle erstmals aus den Depots gehobener und aufwändig restaurierter Stücke, sowie ausgewählte Leihgaben bilden die Exponate. Die besonders inszenierte Schau reicht von Präsentationen kostbarer Einzelstücke über beziehungsreiche Möbelgruppen bis zu pointierten Inszenierungen zum höfischen Zeremoniell.

Info-Telefon:

(0 89) 1 79 08-444

Ausstellungsort:

Residenz München, Eingang Max-Joseph-Platz oder Residenzstraße

Öffnungszeiten:

Täglich von 9 bis 18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr

Eintrittspreise:

6 Euro / ermäßigt 5 Euro
Kombikarte Ausstellung und Schatzkammer: 
9 Euro / ermäßigt 7,50 Euro

Buchungen für Gruppenführungen:

(0 89) 2 90 67-2 14

Veranstaltungs-
programm :

Weitere Informationen:
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Ausstellungskuratorin: Dr. Brigitte Langer, Telefon: (0 89) 1 79 08-3 62
Marketing: Dr. Petra Hölscher, Telefon: (0 89) 1 79 08-3 13
Schloss Nymphenburg, 80638 München
Fax: (0 89) 1 79 08-3 08


Pressemitteilung August 2002

| nach oben |