20. Februar 2003

Pressemitteilung

Faltlhauser: 2002 wieder über 5 Millionen Besucher in den staatlichen Schlössern, Burgen und Residenzen

"Auch 2002 konnten wir wieder über 5 Millionen Besucher in den staatlichen Schlössern, Burgen und Residenzen begrüßen", stellte Finanzminister Kurt Faltlhauser bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2002 der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen am Donnerstag (20.2.) in München fest.

"Besonders erfreulich ist, dass es uns gelungen ist, die Besucherzahlen außerhalb der großen Publikumsmagneten wie Neuschwanstein oder Linderhof zu steigern", hob Faltlhauser hervor. Einen Anstieg der Besucherzahlen konnte beispielsweise die Burg Trausnitz in Landshut mit einem Plus von knapp 35.000 Besuchern verzeichnen. Dies dürfte hauptsächlich auf das Gartenfestival sowie das erfolgreiche Führungsprogramm zurückzuführen sein. Angestiegen sind auch die Besucherzahlen in Schloss Johannisburg in Aschaffenburg (plus 9.000 Besucher), was mit der Bayerischen Landesausstellung "Das Rätsel Grünewald" zu erklären ist. Im Pompejanum in Aschaffenburg wurde im Juli 2002 das Obergeschoss nach langjährigen Restaurierungsarbeiten der Öffentlichkeit übergeben, was zu einem Besucherplus von 6.000 Gästen führte.

"Es war immer mein Ziel, die Besucherzahl im Residenzmuseum München von knapp über 100.00 auf über 200.000 zu steigern. Das ist im Jahr 2002 gelungen. Hierzu hat insbesondere die äußerst erfolgreiche Ausstellung ‚Pracht und Zeremoniell – Die Möbel der Residenz München‘ beigetragen" erklärte Faltlhauser. Rund 115.000 Besucher kamen von September 2002 bis zum 2. Februar 2003 in diese einzigartige Sonderausstellung. Die kostbare Präsentation der weltbedeutenden Möbelsammlung der Residenz in reizvoller thematischer Verknüpfung mit dem höfischen Zeremoniell begeisterte das Publikum.

Die ungebrochen hohen Besucherzahlen führt Faltlhauser nicht zuletzt auf die ständigen Verbesserungen im Besucherservice zurück. Ein umfangreiches informatives Führungsprogramm, wie es seit dem Jahr 2001 bereits in der Residenz München, Schloss Nymphenburg und in Schloss Schleißheim angeboten wird, steht nun auch für die Burg Trausnitz zur Verfügung. Ein außerordentlicher Erfolg war 2002 wieder die Museumswoche , die in der Residenz München stattfand. Dort nahmen über 3.500 Schüler an rund 160 Einzelveranstaltungen teil. Die nächste Museumswoche kündigte Faltlhauser für Juli 2003 in Schloss Schleißheim an. Einen wahren Besucherstrom habe auch die Teilnahme an zahlreichen Museumsfesten und an den "Langen Nächten der Museen" ausgelöst. Darüber hinaus hätten aber auch die Einrichtung neuer Museumsläden, wie etwa in der Festung Marienberg in Würzburg oder im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth, zur Steigerung der Attraktivität der bayerischen Schlösser bei den Besuchern beigetragen.

Mit 41,2 Millionen Euro seien die Gesamteinnahmen im letzten Jahr um 660.000 Euro höher gelegen als im Vorjahr, erklärte Faltlhauser. Dem stünden Gesamtausgaben in Höhe von 90,6 Millionen Euro gegenüber. Da zu den wesentlichen Aufgaben der Schlösserverwaltung neben dem Erhalt des überaus wertvollen historischen Erbes auch dessen Nutzbarmachung gehört, betrugen die Bauausgaben allein im vergangenen Jahr 44 Millionen Euro.

Damit wurden 2002 unter anderem folgende Bauvorhaben bestritten:

•  Nach 22 Jahren Planungsbauzeit ist das Pompejanum in Aschaffenburg wieder in seiner Gesamtheit erlebbar.

•  In der Alten Hofhaltung in Bamberg konnte der restaurierte Süd- und Westflügel an die Stadt Bamberg für die Erweiterung des historischen Museums übergeben werden.

•  Nach insgesamt 15jähriger Bauzeit wurde im Neuen Schloss Herrenchiemsee die Fassadeninstandsetzung abgeschlossen.

•  In Schloß Höchstädt konnten das gesamte Erdgeschoss sowie die Außenanlagen und der Innenhof fertig gestellt werden.

•  In der Residenz München erhielt der Eingangsbereich mit der Eröffnung des Königsbauhofes zur Residenzstraße eine neue Ordnung.

Für das Jahr 2003 kündigte Faltlhauser an, weiterhin die Schlösser, Burgen, Residenzen, Gärten und Parkanlagen noch attraktiver zu gestalten. In diesem Jahr stehen unter anderem an:

•  Auf der Veste Coburg soll mit der Sanierung und dem Ausbau des Fürstenbaus begonnen werden.

•  In der Residenz Ellingen wird die Fassadenrestaurierung der Schlosskirche und der Kolonnade nach historischem Vorbild abgeschlossen.

•  Auf Herrenchiemsee wird ein neues Besucherinformationszentrum gebaut.

•  Voraussichtlich im Mai wird das Museum "Die Hohenzollern in Franken" in der Plassenburg in Kulmbach eröffnet.

•  In der prachtvollen Schlossanlage von Neuburg soll die Sanierung der Kleinen und Großen Dürnitz abgeschlossen werden.

•  Daneben soll der Hubertussaal und das dazugehörige Orangeriegebäude im Schloss Nymphenburg feierlich eröffnet werden. Die Säle sollen für kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse zur Verfügung stehen.

•  Zudem soll die Allerheiligenhofkirche in der Münchner Residenz der Öffentlichkeit übergeben werden. Der Schlusspunkt des Wiederaufbaus der kriegszerstörten Münchner Residenz ist zugleich der Beginn der Restaurierungsarbeiten der Residenz.

•  Rechtzeitig zum 150jährigen Jubiläum der Errichtung des Casinogebäudes auf der Roseninsel im Starnberger See sollen im Juli der Außenbau und das Erdgeschoss des Gebäudes sowie das Rosenrondell wieder hergestellt sein. Die Räumlichkeiten können dann unter anderem für standesamtliche Trauungen genutzt werden.

Faltlhauser wies darauf hin, dass die Bayerische Schlösserverwaltung neben den prächtigen Schlössern, Burgen und Residenzen auch historische Garten- und Parkanlagen sowie zahlreiche Seen betreut. Auf vier staatlichen Seen bietet der Freistaat darüber hinaus eine Schifffahrt an.

Die Anzahl der von der Schlösserverwaltung betreuten Garten- und Parkanlagen hat sich mittlerweile auf 27 erhöht. Am 1. Januar 2003 wurde mit Schloss Seehof bei Bamberg ein rund 25 Hektar großes Parkareal übernommen.

"Die Schlösserverwaltung wird auch in diesem Jahr jede Anstrengung unternehmen, der Verpflichtung Bayerns als Kulturstaat gerecht zu werden und die bayerischen Schlösser nicht nur zu erhalten, sondern mit noch mehr Leben zu füllen und sie den Gästen aus aller Welt eindrucksvoll zu präsentieren", versicherte Faltlhauser abschließend.


Besucherbilanz 2002

der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen

(in Klammern jeweils Vergleichszahlen von 2001):

Ansbach

Residenz Ansbach

28.158

(29.784)

Aschaffenburg

Schloss Schönbusch

3.739

(6.168)

Schloss St. Johannisburg

55.803

(46.510)

Pompejanum

34.015

(28.096)

Bamberg

Neue Residenz Bamberg

59.272

(36.894)

1

Dombergführungen

5.818

(6.158)

Bayreuth

Markgräfliches Opernhaus

60.492

(53.573)

Neues Schloss Bayreuth

18.167

(21.020)

Burghausen

Burg Burghausen

57.591

(46.323)

Coburg

Ehrenburg

26.453

(26.896)

Dachau

Schloss Dachau

2.567

(2.907)

Eichstätt

Willibaldsburg

81.987

(124.364)

Ellingen

Schloss Ellingen

16.930

(19.784)

Eremitage

Altes Schloss Eremitage

25.452

(20.976)

Grotte

9

(167)

Fantaisie

Schloss

8.034

(12.533)

Herrenchiemsee

Neues Schloss

523.684

(509.175)

Museum im Alten Schloss

27.744

(43.027)

Höchstädt

Schlosskapelle

13.933

(4.678)

Forum Schwäbische Geschichte

10.716

(-)

Kelheim

Befreiungshalle

181.304

(173.811)

Kempten

Residenz

14.021

(13.918)

Kulmbach

Deutsches Zinnfigurenmuseum

36.523

(35.468)

Galerie und Jagdwaffensammlung

21.286

(22.495)

Landshut

Burg Trausnitz

87.224

(52.515)

Stadtresidenz

10.919

(11.191)

Lauenstein

Burg Lauenstein

21.180

(20.411)

Linderhof

Schloss Linderhof mit Parkbauten

539.258

(598.886)

München

Bavaria

6.280

(5.142)

Cuvilliés-Theater

20.482

(22.684)

Residenzmuseum

204.374

(147.483)

2

Schatzkammer

120.593

(105.184)

Schloss Nymphenburg

311.332

(323.022)

Marstallmuseum

159.862

(165.394)

Parkburgen

161.795

(164.515)

Neuburg/Donau

Schloss Neuburg

23.976

(17.077)

Nürnberg

Kaiserburg – Palas und Kapelle

153.467

(160.445)

Tiefer Brunnen und Sinwellturm

166.351

(171.155)

Prunn

Burg Prunn

45.170

(42.924)

Rödental

Schloss Rosenau

13.057

(15.091)

Sanspareil

Burg Zwernitz

13.694

(10.753)

Morgenländischer Bau

12.912

(11.123)

Schachen

Jagdschloss Schachen

9.129

(8.939)

Schleißheim

Neues Schloss

43.073

(43.860)

Schloss Lustheim

21.928

(27.841)

Schwangau

Schloss Neuschwanstein

1.252.363

(1.281.473)

Utting/Ammersee

Künstlerhaus Gasteiger

1.645

(1.513)

Veitshöchheim

Schloss Veitshöchheim

-

(18.082)

3

Würzburg

Festung Marienberg

28.532

(25.221)

Fürstenbaumuseum

43.857

(48.627)

Maschikuliturm

3.786

(3.897)

Residenz Würzburg

340.427

(358.726)

5.130.364

(5.147.899)

(5 243 500)

1 Sonderausstellung "König Otto von Griechenland" im Jahr 2002

2 Sonderausstellung "Pracht und Zeremoniell – die Möbel der Residenz München" im Jahr 2002/2003

3 Geschlossen wegen Restaurierungsarbeiten


Pressemitteilung 20. Februar 2003

| nach oben |