18. September 2003

Pressemitteilung

Faltlhauser stellt neuen Jahreskalender 2004 "Schlösser, Parks und ein Opernhaus – Das markgräfliche Bayreuth im 18. Jahrhundert" vor

Den neuen Jahreskalender 2004 des Bayerischen Finanzministeriums mit dem Titel "Schlösser, Parks und ein Opernhaus – Das markgräfliche Bayreuth im 18. Jahrhundert" stellte Finanzminister Kurt Faltlhauser im Rahmen der Eröffnung des Wilhelmine-Museums am Donnerstag (18.9.) in Bayreuth vor.

Vor vierhundert Jahren wurde Bayreuth Residenz, und vor zweihundertfünfzig Jahren wurde mit dem Bau des Neuen Schlosses durch Markgraf Friedrich von Brandenburg-Bayreuth begonnen. Zu diesem Doppeljubiläum der Stadt ist der Kalender eines der Jubiläumsgeschenke. Er lädt nach den Worten von Faltlhauser zu einem Spaziergang durch das markgräfliche Bayreuth des 18. Jahrhunderts ein. Der reich bebilderte Tischkalender stellt eine historische Dokumentation dar. Immer wieder kommen in den Begleittexten auch die Protagonisten des 18. Jahrhunderts zu Wort. "Der Kalender wird dazu beitragen, die Bayreuther Sehenswürdigkeiten einem breiten Publikum liebenswert und fundiert nahe zu bringen", stellte Faltlhauser fest.

Der Jahreskalender 2004 ist in einer limitierten Auflage zum Preis von 12 Euro in den Bayreuther Objekten der Bayerischen Schlösserverwaltung, in den Museumsläden der Residenz München und der Schlösser Neuschwanstein und Nymphenburg sowie in einigen Buchhandlungen in Bayreuth erhältlich.


Pressemitteilung 18. September 2003

| nach oben |