22. Juli 2003

Pressemitteilung

Englischer Garten in München

Ausdehnung der Aktion "Saubere Parkanlagen"

Die Verwaltung des Englischen Gartens erweitert ihre Aktion "Saubere Parkanlagen".

An allen Haupteingängen des Parks sind blaue Automaten für Hundekotbeutel aufgestellt worden und es werden noch mehr. 25 Stück sind für eine flächendeckende Versorgung vom Hofgarten bis zum Seehaus geplant.

Diese Aktion soll helfen, Hundekot im Parkbereich erheblich zu vermindern. Junge und alte Parkbesucher sollen unbekümmert auf den Wegen spazieren gehen und auf den Wiesen die Sonne genießen können, ohne ständig auf die Hinterlassenschaften der Hunde zu stoßen. Bereits während der Anlaufphase hat die Verwaltung des Englischen Gartens starken Zuspruch für die Aktion "Saubere Parkanlagen" erfahren.

Die Hundekotbeutel werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

"Mehr Freizeitqualität durch einen sauberen Park" – dies ist auch die Botschaft des neuen Info-Faltblattes "Willkommen im Englischen Garten", das die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen jetzt herausgegeben hat. Das Faltblatt spricht Missstände an, die sich im Landschaftsschutzgebiet Englischer Garten eingebürgert haben und versucht, dem Parkbesucher ein größeres Feingefühl im Umgang mit der Natur zu vermitteln. Das Faltblatt wurde in einer Auflage von 20.000 Stück produziert und wird an den Parkeingängen sowie als Postwurfsendung in den angrenzenden Stadtbezirken verteilt.

 

Weitere Informationen und kostenlose Pressefotos erhalten Sie bei:

Bayerische Schlösserverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Albrecht, Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de

und der

Verwaltung des Englischen Gartens
Thomas Köster, Telefon (0 89) 34 19 86, Fax (0 89) 38 666 39-23
GVEnglischerGarten@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 22. Juli 2003

| nach oben |