April 2003

Pressemitteilung

Neubau eines Betriebsnebengebäudes am Künstlerhaus Gasteiger

Der Neubau dient hauptsächlich der geschützten Unterbringung und Lagerung von Maschinen, Geräten und Material des Betriebsgärtners. Außerdem ist in das Gebäude die Garage für die auf dem Anwesen wohnende Familie integriert. Zwei bestehende Garagengebäude aus Faserzementplatten wurden im Zuge der Maßnahme abgebrochen.

Das Betriebsnebengebäude ordnet in städtebaulicher Sicht das Anwesen neu.

Der Standort längs der westlichen Grundstücksgrenze fügt sich harmonisch in die Gesamtanlage ein. Das Gebäude schirmt den Gartenbereich von der Straße ab, die Zugangssituation zum Grundstück wird klar definiert. Der vorgelagerte, gepflasterte Werkhof bildet einen Übergangsbereich zum Garten des Anwesens.

Das zurückhaltend gestaltete Erscheinungsbild des Neubaus mit klarem rechteckigem Baukörper macht seinen dienenden Zweck deutlich. Als Holz-Ständer-Bau mit vertikaler Holzverschalung konstruiert, greift das Betriebsgebäude die typischen Stilelemente ländlicher Zweckbauten auf. Das Nebengebäude bleibt Hintergrund, es tritt nicht in Konkurrenz zu den bestehenden Wohn- und Ateliergebäuden.


Zeittafel:

Bauunterlage:

SHBA Landsberg
September 2000

Bauantrag:

SHBA Landsberg nach BayBO Art. 86 (Zustimmungsverfahren Erteilung des Gemeindlichen Einvernehmens)
Beschluß Gemeinde Utting 12:0

5.10.2000

Bauauftrag:

BSV-München an SHBA Landsberg
24.11.2000

Baustatik:

23.01.2001

Baubeginn:

Juli 2001

Baufertigstellung:

April 2002

Gesamtkosten:

95.602,26 Euro


Projektbeteiligte:

Bauherr: Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, vertreten durch die Schlösser- und Seenverwaltung München, vertreten durch das Staatliche Hochbauamt Landsberg

Nutzer: Schlösser und Seenverwaltung, Außenstelle Stegen Ammersse

Projektleitung, Planung und Bauleitung: Staatliches Hochbauamt Landsberg

Projektleitung, Planung: BOR Peter Mayer (Architekt)

Werkplanung, Ausschreibung und Bauleitung: TA Klaus Hirschvogel (Zimmerermeister und Bautechniker)

Aussenanlagen: TA Meitinger (Gartenbautechniker)

Statik: Dipl.Ing. Peter Goldmann, Windach

Beteiligte Firmen:

Baugrundstück herrichten: Fa. Heller, Utting

Bodenplatte und Fundamente: Fa. Nägele, Kaufering

Zimmererarbeiten: Fa. Scholz, Utting

Abbruch und Entsorgung: Fa. Mayrock, Kaufering

Elektroinstallation: Fa. Haslinger, Untermeitingen

Aussenanlagen: Fa. Kohlhöfer, Landsberg

 

Weitere Informationen:
Alfons Lenz, Staatliches Hochbauamt Landsberg
Telefon 0 81 91 / 9 34-2 14, Fax 0 81 91 / 9 34-1 53
E-Mail: alfons.lenz@shbalb.bayern.de


Pressemitteilung April 2003

| nach oben |