28. Juni 2005

Pressemitteilung

Burg Burghausen

Weder die Burg Burghausen noch einzelne Gebäude der Burg werden vom Freistaat Bayern verkauft. Richtig ist, dass für vier leer stehende Gebäude ein Nutzer gesucht wird, der die Gebäude saniert und mit neuem Leben erfüllt.

Im Einzelnen.

  • Erstens: Gesucht wird kein Käufer. Ziel des Angebots ist es vielmehr, einen Nutzer zu finden, der die Gebäude saniert und mit neuem Leben erfüllt.

  • Zweitens: Die angebotenen vier Gebäude stehen seit Jahren leer und sind von nachrangiger historischer Bedeutung. Die Bayerische Schlösserverwaltung hat für sie keine spezifische Verwendungsmöglichkeit.

  • Drittens: Sämtliche öffentlich-rechtliche Vorschriften, insbesondere die Denkmalschutzvorgaben sind vom Investor zu beachten; hierauf wird im Angebot ausdrücklich hingewiesen.

Insgesamt befinden sich 16 Gebäude der Burganlage in privater Hand, die überwiegend bereits denkmalgerecht saniert worden sind. Hinzu kommen vier Gebäude, die der Stadt Burghausen im Wege von Erbbaurechten oder Miete überlassen wurden. Eine ähnliche Lösung, wie mit der Stadt Burghausen vereinbart, ist auch für die angebotenen vier Objekte vorgesehen.

Weitere Informationen unter www.immobilien.bayern.de

 

Pressemitteilung 156/2005
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecherin: Judith Steiner
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmf.bayern.de


Pressemitteilung 28. Juni 2005

| nach oben |