4. Oktober 2005

Pressemitteilung

Volles Haus während der Münchner Residenzwoche

Großer Andrang auf Führungen und Konzerte der dritten Residenzwoche

Die Residenzwoche München füllt das Innenstadtschloss der Wittelsbacher. Am langen Wochenende verzeichnete die Bayerische Schlösserverwaltung einen Besucherrekord für den Monat Oktober in der Residenz. Am Sonntag strömten fast 2800 Besucher in die Münchner Residenz, am Montag waren es rund 2300. Im vergangenen Jahr besuchten das ganze Jahr über insgesamt 300.000 Besucher die Münchner Residenz mit ihrer Schatzkammer und dem Residenzmuseum.

Zusätzliche Führungen wegen großen Andrangs /
"Theodora"- Konzert im Antiquarium bereits ausverkauft

Die dritte Residenzwoche München, die am 30. September begonnen hat und noch bis zum 9. Oktober andauert, ist erneut vom ersten Tag an ein riesiger Publikumserfolg. Die Führungen sind größtenteils ausgebucht, deshalb nimmt die Bayerische Schlösserverwaltung zusätzlich zu den angekündigten Veranstaltungen weitere Termine ins Programm. So können Besucher beispielsweise täglich an mindestens zwei weiteren Rundgängen teilnehmen.

Aufgrund der enorm großen Zahl von Anfragen nach den Führungen und Vorträgen empfiehlt die Bayerische Schlösserverwaltung, rechtzeitig Karten am Infostand im Foyer der Residenz zu reservieren. Zu welchen Führungen es noch Karten gibt, erfahren Sie am Infotelefon unter 0179 / 129 57 68.

Beim Konzertprogramm der Neuen Hofkapelle München ist das Theodora-Oratorium von Georg Friedrich Händel am Sonntag, 9. Oktober, im Antiquarium bereits ausverkauft.

Antiquarium und Kaisersaal als historische Räume stehen ausschließlich im Rahmen der Residenzwoche als Konzertsäle zur Verfügung.

Das Programm der Residenzwoche ist im Internet abrufbar unter www.residenzwoche.de

 

Presse-Informationen:
Ines Treffler, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 4. Oktober 2005

| nach oben |