1. August 2006

Pressemitteilung

Letzte Ausstellungswochen von "Bayerns Krone 1806" laufen

Die überaus erfolgreiche Sonderausstellung "Bayerns Krone 1806 – 200 Jahre Königreich Bayern" in der Münchner Residenz neigt sich dem Ende zu. Wegen des starken Andrangs wurde sie über den ursprünglich vorgesehenen Schlusstermin (30. Juli) hinaus verlängert und ist nun noch bis zum Sonntag, 13. August 2006, geöffnet. Bisher haben über 175.000 Besucher die Ausstellung gesehen.

Die Schlösserverwaltung bietet bis Ausstellungsschluss täglich Turnusführungen um 10.30 Uhr und um 14.30 Uhr an. Eine Reservierung dafür ist nicht notwendig, es wird jedoch gebeten, rund 30 Minuten vor Beginn anwesend zu sein. Darüber hinaus können zusätzliche Sonderführungen unter der Telefonnummer (0 89) 2 90 67-2 18 gebucht werden. Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Pressefotos dazu gibt es zum Downloaden unter www.bayernskrone.de.

Schlösserverwaltung bereitet neue Ausstellung in Bamberg vor

Noch vor Ende von "Bayerns Krone 1806" in München bereitet die Schlösserverwaltung die nächste große Sonderausstellung für den kommenden Sommer vor. Anlass ist, dass 2007 die Erzdiözese Bamberg ihre Gründung durch Kaiser Heinrich II. von Bayern im Jahre 1007 feiert. Die Schlösserverwaltung beteiligt sich an den Veranstaltungen zum 1000-jährigen Jubiläum mit einer Ausstellung in der Neuen Residenz auf dem Bamberger Domberg. Die derzeit in Restaurierung befindliche Kaiserwohnung wird dabei im Mittelpunkt stehen.

Presse-Informationen:
Ines Treffler, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 1. August 2006

| nach oben |