28. September 2006

Pressemitteilung

Gewinner des Kinderpreisrätsels zur Sonderausstellung "Vom Apfel bis zur Zwiebel" stehen fest!

Die Gewinner des Kinderpreisrätsels der Sonderausstellung "Vom Apfel bis zur Zwiebel" sind ausgelost. Die ersten drei Gewinner erhalten als Hauptpreis ein Pflanzenlabor. Damit können die Nachwuchsgärtner Basilikum, Tomaten- und Gurkenpflanzen ziehen, anpflanzen und ernten. Zehn weitere Kinder erhalten einen liebevoll gestalteten Trinkbecher mit einem Bild des Veitshöchheimer Gärtnerjungen "Georg".

Über 200 Kinder beteiligten sich an dem Rätsel, bei dem sie Fragen wie "Aus was wird Ketchup gemacht?" oder "Welche Birnensorte hat eine gestreifte Schale?" beantworten mussten.

Besuchermagnet "Vom Apfel bis zur Zwiebel"

Die Ausstellung "Vom Apfel bis zur Zwiebel" hat rund 4.300 Besucher in das Gewächshaus im Hofgarten gelockt. Bis zum vergangenen Wochenende zeigte die Pflanzenschau seltene historische Nutzpflanzen und erläuterte deren Geschichte. 18 Tage lang konnten die Besucher beispielsweise violette, rote und weiße Kartoffeln, winzige Johannisbeertomaten und mehrere hundert Gramm schwere Fleischtomaten, gesprenkelte mehrfarbige Bohnen sowie seltene Apfel- und Birnensorten des 18. Jahrhunderts bestaunen. Besonders beliebt waren die kostenlosen Rezepte zu jeder ausgestellten Gemüse- und Obstart: Fast 20.000 Rezeptseiten haben die Besucher mitgenommen.

Gewinner

Gewinner der Pflanzenlabors:
Janis Stößel (Creglingen), Johanna Weigand (Aach) und Kai Fleuchaus (Wertheim)

Gewinner der Trinkbecher:
Laura Oehler (Würzburg), Ida Sachse (Burggrumbach), Christina Moritz (Ettenstadt), Antonia Hensinger (Waldbüttelbrunn), Sophie Hügelschäffer (Sommerhausen), Luis Weber (Höchberg), Matthias Bode (Mainbernheim), Lorenz Matern (Dertingen), Mika Widmayer und Annika Ruck (Bad Mergentheim)

 

Presse-Informationen:
Ines Treffler, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 28. September 2006

| nach oben |