1. Oktober 2007

Pressemitteilung

Besucheransturm auf die Bayreuther Residenztage

Die Residenztage Bayreuth der Bayerischen Schlösserverwaltung sind mit großem Erfolg am Wochenende zu Ende gegangen. Das Programm bescherte dem Markgräflichen Opernhaus, dem Neuen Schloss Bayreuth, dem Alten Schloss und Hofgarten Eremitage sowie dem Schloss und Park Fantaisie jeweils ein volles Haus. Die Besucher konnten in diesem Jahr Bayreuth mit allen Sinnen erleben.

Rund 3.000 Besucher strömten an den beiden Wochenenden in die Bayreuther Schlösser und Gärten. Davon nahmen rund 1.700 an den vielfältigen Programmangeboten teil.

Die 45 Themen-, Park-, Kinder-, Musikführungen und Vorträge waren meist bis auf den allerletzten Platz ausgebucht. Besonders beliebt waren in diesem Jahr die Parkführungen im Hofgarten, in der Eremitage und in Fantaisie sowie die Kinderführungen, die in allen Schlössern angeboten wurden. Die Musikerinnen und Musiker von Le Suonatrici begeisterten das Publikum bei der Musikführung in der Eremitage und der Musik-Matinée in Schloss Fantaisie. Publikumsrenner waren weiterhin die Führungen durch die zum Teil noch laufenden Restaurierungsmaßnahmen in der Eremitage und im Italienischen Bau des Neuen Schlosses: Die Teilnehmer schätzten den Blick hinter die Kulissen.

Als Geheimtipp konnten die Angebote zu spezielleren Themen gelten, wie der Vortrag im Opernhaus zum Thema "Bühnenzauber des Barock", die Führung "Maler und Sammler im Rokoko" in der Staatsgalerie im Neuen Schloss oder die "Intarsientechniken des Spindler-Kabinetts" in Fantaisie.

Im kommenden Jahr sollen wieder Residenztage zum Bayreuther Barock stattfinden.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 1. Oktober 2007

| nach oben |