10. Oktober 2008

Pressemitteilung

Startschuss zur Residenzwoche München 2008: Das Programm des ersten Wochenendes

Am Samstag beginnt die 6. Residenzwoche München mit "Kunst und Geschichte für Auge und Ohr". Die Bayerische Schlösserverwaltung ermöglicht mit außergewöhnlichen Führungen ungewohnte Einblicke in den Palast der bayerischen Kurfürsten und Könige. Außerdem gibt es erlesene Konzerte in historischen Räumen und einen ganz besonderen Vortrag.

Den Auftakt zur Residenzwoche 2008 macht die Führung "Die Wittelsbacher und ihre Zeitgenossen im Bild" (Samstag, 11.10. um 10 und 12 Uhr). Der Rundgang "Groteskes in der Residenz" beleuchtet die Entwicklung einer eigenwilligen Dekorationsform (Sonntag, 12.10. um 10 und 12 Uhr). Außerdem wird der "Bayerische Hausritterorden vom heiligen Georg" vorgestellt: Eine Führung zeigt, wie der Drachenkämpfer der höfischen Repräsentation diente (Sonntag 12.10. um 11 und 13 Uhr).

 

Dem Palast aufs Dach steigen

Bei der Residenzwoche öffnen sich auch einige Türen, die den Besuchern sonst verschlossen bleiben. Bei "Vom Dachstuhl in den Turm" erhalten Schwindelfreie eine Einführung in die Baugeschichte und die einzigartige Gelegenheit, dem Palast aufs Dach zu steigen (Samstag und Sonntag jeweils um 14, 15, 16 und 17 Uhr).

Ein Höhepunkt des ersten Wochenendes der Residenzwoche dürfte der Vortrag des Münchener Ehrenbürgers Prof. Dr.-Ing. Otto Meitinger werden: Der damalige Leiter des Residenzbauamtes schildert den Wiederaufbau des Cuvilliés-Theaters nach der Kriegszerstörung (Sonntag, 12.10., 15 Uhr).

 

Arien im Cuvilliés-Theater

Dieses wunderbare Rokoko-Theater, das erst kürzlich nach langer Restaurierung wieder eröffnet wurde, war einst Schauplatz glanzvoller Aufführungen der späten Barockoper. An diese Tradition knüpfen die Konzerte "Höhepunkte der Oper im Cuvilliés-Theater" an: Die Neue Hofkapelle München unter der Leitung von Christoph Hammer und die Sopranistin Sophie Marin-Degor lassen Arien aus der Zeit Kurfürst Max III. Josephs erklingen (Samstag, 11.10. und Sonntag, 12.10., 20 Uhr).

Die historischen Verbindungen zwischen Bayern und Sachsen setzt eine Matinée in Klänge um: Bei "Dresden im Cuvilliés-Theater" spielt das Ensemble "l´ornamento" barocke Kammermusik (Sonntag, 12.10., 11 Uhr).

 

Sammler und Schätze

Am ersten Wochenende gibt es weitere Gelegenheiten für außergewöhnliche Rundgänge: Der Ehrgeiz der barocken Sammler zu Hofe, "nur originalia von einem berühmten guten maister" zu erwerben, wird bei einem Rundgang durch die Grüne Galerie beleuchtet (Samstag, 11.10., 11 und 13 Uhr). Eine Führung durch die Schatzkammer der Wittelsbacher darf selbstverständlich auch nicht fehlen (Samstag, 11.10., 10.30 Uhr).

Wer die Residenz bisher noch gar nicht kennt, dem seien die Rundgänge durch das Residenzmuseum empfohlen (Samstag, 11.10., 14.30 Uhr, Sonntag, 12.10., stündlich zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr).

Eine Gesamtübersicht der rund 100 Themenführungen und aller übrigen Veranstaltungen zwischen dem 11. bis 19. Oktober finden Sie unter www.residenzwoche.de.

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 10. Oktober 2008

| nach oben |