15. Januar 2008

Pressemitteilung

Wurtzbourg en français: Neuer Residenzführer in Französisch

Für französischsprachige Besucher ist das neue Buch "La Résidence et les Jardins de Wurtzbourg" erschienen: Die Bayerische Schlösserverwaltung veröffentlicht den neu bearbeiteten Amtlichen Führer "Residenz und Hofgarten Würzburg" nun auch in franzöischer Sprache. Der über 200 Seiten umfassende, reich bebilderte Band von Erich Bachmann, Burkard von Roda und Werner Helmberger ist im Museumsladen in der Residenz und in der Online-Buchhandlung unter www.schloesser.bayern.de für 5,- Euro erhältlich. Den Amtlichen Führer gibt es neben der deutschen Fassung auch in Englisch, Spanisch, Italienisch und Japanisch.

Der Amtliche Führer geht zunächst auf die Baugeschichte und die Geschichte des Hofgartens ein. Des Weiteren werden die berühmten Räume im Mittelbau der Residenz wie der Gartensaal, der Kaisersaal und der Weiße Saal beschrieben. Der Führer spannt dann einen Bogen von den Kaiserzimmern über die Staatsgalerie mit ihren venezianischen Gemälden und die Ingelheimzimmer bis zum Fürstensaal und der Hofkirche. Ausführlich wird auch auf die weltberühmten Deckenfresken von Giovanni Battista Tiepolo im Treppenhaus der Residenz eingegangen.

Der aktualisierte Rundgang durch die Residenz beschreibt zudem das Martin von Wagner Museum in der einstigen Bischofswohnung. Das Museum ist zusammen mit der darüberliegenden Antikensammlung das größte Universitätsmuseum Europas. Zum Würzburger Hofgarten gibt es neben einer umfassenden Beschreibung, historischen Entwürfen und Fotos auch einen Gartenplan zum Ausklappen.

Die Residenz Würzburg wurde 1981 mit dem Hofgarten und dem Residenzplatz in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen, als eines der einheitlichsten und außergewöhnlichsten barocken Schlösser Europas.

"La Résidence et les Jardins de Wurtzbourg"
Broschur 13 x 18 cm, 204 Seiten mit rund 80 Abbildungen, ISBN 978-3-932982-86-6
Preis 5,- Euro

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller, Pressesprecherin der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 15. Januar 2008

| nach oben |