24. November 2009

Pressemitteilung

Jahreskalender 2010 des Finanzministeriums.
Aschaffenburg – Stadt der Gärten und der Kunst

"Aschaffenburg ist ein Augenstern aller Bayern! Schloss Johannisburg und das Pompejanum sowie der Landschaftsgarten Schönbusch laden zu einem lebendigen Spaziergang durch Kunst, Geschichte und Natur in Unterfranken ein", erklärte Finanzminister Georg Fahrenschon anlässlich der Vorstellung des neuen Jahreskalenders 2010 des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, der sich mit den von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen betreuten Objekten in Aschaffenburg beschäftigt.

Die über 1000 Jahre alte Stadt Aschaffenburg habe bedeutende Bauten und Kunstwerke als Zeugen ihrer langen Geschichte vorzuweisen, betonte Fahrenschon. In dem fast 400 Jahre alten Wahrzeichen der Stadt, Schloss Johannisburg, residierten einst die Kurfürsten von Mainz. In dem kunstvoll proportionierten Renaissancebau zeigen heute Museen ihre einmaligen Schätze. Das Pompejanum ließ der antikenbegeisterte König Ludwig I. vor 150 Jahren als Nachbau eines römischen Hauses errichten. In vier Kilometer Entfernung von der Stadt liegt der Landschaftsgarten Schönbusch mit seinen klassizistischen Parkbauten, den der vorletzte Mainzer Erzbischof und Kurfürst Friedrich Carl von Erthal ab 1775 aus einem ehemaligen kurfürstlichen Wildgehege zu einem Park umgestalten ließ.

Diese Aschaffenburger Sehenswürdigkeiten gehören zu den bedeutenden Schlössern, Burgen, Residenzen und Gärten, die sich im Eigentum des Freistaats Bayern befinden und von der Bayerischen Schlösserverwaltung gepflegt und zugänglich gemacht werden. "Dieser Kalender soll dazu verführen, in Aschaffenburg das kunsthistorische Erbe zu entdecken. Ich lade Sie herzlich ein zu einem besonderen Spaziergang in einer der schönsten Regionen Bayerns", so Fahrenschon im Vorwort zu dem Jahreskalender.

Der Jahreskalender 2010 ist in einer limitierten Auflage zum Preis von 10 Euro unter anderem in den unten angegebenen Verkaufsstellen erhältlich und kann außerdem über die Internetseite der Bayerischen Schlösserverwaltung unter der Adresse www.schloesser.bayern.de bestellt werden.

Verkaufsstellen für den Jahreskalender 2010:

Objekte der Schlösserverwaltung:

  • Schloss Johannisburg
  • Residenz München
  • Residenz Würzburg

Museumsläden:

  • Schloss Neuschwanstein
  • Schloss Linderhof
  • Residenzladen (München)
  • Schloss Nymphenburg

 

Pressemitteilung 412/2009
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Thomas Neumann
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmf.bayern.de


Pressemitteilung 24. November 2009

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei (37 KB)

| nach oben |