14. Juli 2009

Pressemitteilung

Residenz bleibt am Donnerstag geschlossen

Abschluss des Petersburger Dialogs im Antiquarium

Wegen eines Staatsbesuchs bleiben das Residenzmuseum und die Schatzkammer am Donnerstag (16. Juli) für Besucher geschlossen. Zum Abschluss des 9. Petersburger Dialogs treffen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Dmitri Medwedew im Antiquarium der Residenz München zu einer Plenarsitzung. Vor der Plenarsitzung tragen sich die Staatsgäste in der Ahnengalerie in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein. Die Bayerische Schlösserverwaltung bittet um Verständnis, dass aus Sicherheitsgründen die gesamte Residenz (Residenzmuseum, Schatzkammer und Cuvilliés-Theater) geschlossen werden muss.

Ab Freitag ist die Residenz wieder normal für den Besucherbetrieb geöffnet. Das Residenzmuseum, die Schatzkammer und das Cuvilliés-Theater können dann von 9 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Informationen zum Residenzmuseum, zur Schatzkammer und zum Cuvilliés-Theater finden Sie auch unter www.residenz-muenchen.de.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 14. Juli 2009

| nach oben |