28. Oktober 2010

Pressemitteilung

Fahrenschon: "Realisierte Traumwelten von König Ludwig II. zogen bereits mehr als 100 Millionen Gäste in ihren Bann!"

"Die "gebauten Träume" Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof haben seit dem Tod des Märchenkönigs bereits mehr als 100 Millionen Gäste in ihren Bann gezogen. Die einstmals nur für den König gedachten Kunstwerke wurden nach seinem Tod vor 125 Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im kommenden Jahr wird sich eine Landesausstellung mit dem Titel "Götterdämmerung. König Ludwig II. und seine Zeit" mit dem weltweit bekanntesten einstigen König von Bayern beschäftigen", stellte Finanzminister Georg Fahrenschon bei der Vorstellung des Jahreskalenders 2011 des Bayerischen Finanzministeriums am Donnerstag (28.10.) in Schloss Nymphenburg fest.

Der Jahreskalender 2011 ist König Ludwig II. gewidmet, der in Schloss Nymphenburg das Licht der Welt erblickte. Der reich bebilderte Kalender ist nach den Worten von Fahrenschon ein kleines Kompendium zur Lebensgeschichte Ludwigs II. Ein einführender Text und zahlreiche Erläuterungen zu den vielen Abbildungen sowie zu den Schlössern, in denen er lebte und die er erbauen ließ, geben Einblick in das Leben Ludwigs II. und seine Bauwerke. Der Kalender soll zugleich Vorbote der großen Landesausstellung im Neuen Schloss Herrenchiemsee sein, die die Bayerische Schlösserverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Haus der Bayerischen Geschichte vom 14. Mai bis 16. Oktober 2011 ausrichten wird. Die Bayerische Schlösserverwaltung wird sich dabei schwerpunktmäßig mit den "mittelalterlichen" Bauten Neuschwanstein und Falkenstein sowie mit Ludwig II. und den Bourbonen befassen. Die Schlösserverwaltung führt damit die Reihe großer Sonderausstellungen fort, die sie in regelmäßiger Folge in ihren Schlössern veranstaltet. Im Zentrum steht jeweils ein Thema, das mit dem Veranstaltungsort historisch verknüpft ist. Nach Ausstellungen in Ansbach, Würzburg, Bayreuth, Höchstädt, Bamberg, Landshut und München steht im kommenden Jahr Herrenchiemsee im Fokus der Schlösserverwaltung. Die Schlösser Ludwigs II. seien absolute Höhepunkte des Historismus, so Fahrenschon. Zur möglichst perfekten Verwirklichung seiner Gegenwelt sei dabei stets die neueste Technik angewendet worden.

Seit 12 Jahren gibt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen einen Jahreskalender heraus. Dieser ist jeweils einem anderen bedeutenden Ensemble im Schlösserland Bayern gewidmet. Fahrenschon: "Die Kalender sind damit auch Werbeträger für die reichen Kulturschätze unseres Landes. Ich bin sicher, dass der Kalender 2011 mit dem Thema "König Ludwig II." nachhaltig dazu beiträgt, das Interesse an der Landesausstellung 2011 in Herrenchiemsee zu wecken, und zu einem Besuch in die Königsschlösser einlädt."

Der Jahreskalender 2011 ist zum Preis von 10 Euro unter anderem in verschiedenen Museumsläden erhältlich und kann außerdem über die Internetseite der Bayerischen Schlösserverwaltung unter: www.schloesser.bayern.de bestellt werden.

Verkaufsstellen für den Jahreskalender 2011:
Residenz München – Schloss Neuschwanstein – Schloss Linderhof – Schloss Nymphenburg – Schloss Herrenchiemsee – ResidenzWürzburg

 

Pressemitteilung 353/2010
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Thomas Neumann
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmf.bayern.de


Pressemitteilung 28. Oktober 2010

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |