15. Oktober 2010

Pressemitteilung

Ende der Saison auf der Roseninsel

Fährbetrieb noch bis Ende Oktober möglich


Die letzten Rosen sind verblüht, der Winter naht: Auf der Roseninsel im Starnberger See endet am heutigen Freitag (15. Oktober) die Sommersaison. Das Casino und der Museumsladen haben nur noch heute geöffnet. Dann beginnt die Wintersaison, die bis zum Mai dauert.

Der Fährbetrieb wird noch bis Ende des Monats fortgesetzt – allerdings nur bei gutem Wetter und nur am Wochenende. Auskünfte sind beim Fährmann Norbert Pohlus unter Telefon (01 71) 7 22 22 66 erhältlich (Internet: www.faehre-roseninsel.de).

Mit der Roseninsel und dem Park Feldafing ließ König Maximilian II. zwei Meisterwerke der Gartenkunst anlegen. Nach Plänen des Gartenkünstlers Peter Joseph Lenné entstand auf der ehemaligen Fischerinsel Wörth ein duftendes Rosenparadies, das später ein Lieblingsort Ludwigs II. wurde. Hier traf er sich unter anderem mit Kaiserin Elisabeth von Österreich, der russischen Zarin Maria Alexandrowna und Richard Wagner. Gegenüber der Roseninsel liegt der Park Feldafing mit seinen herrlichen, von alten Eichen und Buchen gerahmten Ausblicken in die Landschaft mit dem Starnberger See und den Alpen.

Informationen:
Bayerische Schlösserverwaltung – Außenstelle Starnberger See
Max-Zimmermann-Straße 11
82319 Starnberg
Telefon (0 81 51) 69 75
Fax (0 81 51) 36 81 23
E-Mail Seeverwaltung.starnbergersee@bsv.bayern.de

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 15. Oktober 2010

| nach oben |