18. Oktober 2010

Pressemitteilung

Über 100 ausverkaufte Spezialführungen:
8. Residenzwoche München ein großer Erfolg

Nach einhundertzehn Führungen und acht Konzerten in zwei Schlössern ging am Sonntag die 8. Residenzwoche München zu Ende. Erstmals fand das Veranstaltungsprogramm nicht nur in der Stadtresidenz statt, sondern bezog auch die Sommerresidenz der bayerischen Herrscher in Schloss Nymphenburg mit ein. Das Motto lautete "Die Residenz München und Schloss Nymphenburg im Dialog".

Das große Besucherinteresse beweist aus Sicht der Bayerischen Schlösserverwaltung, dass dieses Experiment hervorragend geglückt ist: "Wir sind hochzufrieden mit dem Publikumsinteresse an unseren Sonderführungen in beiden Schlössern", so Präsident Dr. Johannes Erichsen. "Fast alle Rundgänge waren auch in diesem Jahr restlos ausverkauft".

Auch von der Qualität der Konzerte zeigte sich Erichsen – ähnlich wie die Kritik – beeindruckt: "Exzellente Musiker in historischen Räumen zu erleben, in denen sonst keine Konzerte stattfinden dürfen – das gibt es nur bei der Residenzwoche", so Erichsen. "Wir hoffen auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr".

 

Presse-Informationen
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 18. Oktober 2010

| nach oben |