28. September 2011

Pressemitteilung

"Fürs Schloss entflammt!" – Saisonfinale in Schloss Höchstädt

Am Sonntag, den 2. Oktober feiert die Bayerische Schlösserverwaltung gemeinsam mit der Stadt Höchstädt und dem Bezirk Schwaben das Ende eines abwechslungsreichen Ausstellungsjahres in Schloss Höchstädt. Bevor sich das Schloss am 4. Oktober in die Winterpause verabschiedet, wird für große und kleine Besucher noch einmal Spannendes geboten:

Um 14 Uhr gibt es eine Überblicksführung durch das Schloss und seine außergewöhnlichen Sammlungen. Im Museum Deutscher Fayencen wird um 15 Uhr eine Familienführung angeboten, die sich an Kinder im Alten von 6 bis 10 Jahren, ihre Eltern (und Großeltern) richtet. Sie heißt "Hell erleuchtet? – Wohnkultur im Barock".

Um 18 Uhr bietet sich für Besucher eine der letzten Gelegenheiten, die erfolgreiche Ausstellung "Zwiesprache: Ernst Barlach – Alexander Dettmar" zu sehen. Der Bezirk Schwaben veranstaltet eine stimmungsvolle Abendführung unter Anwesenheit des Künstlers Alexander Dettmar.

Anschließend präsentiert die Künstlerin Sylvia Beyerle (Mom Bee) ihre Werke aus der Kunstausstellung "Metamorphosis II" in der Schlosskapelle auf musikalische Weise mit Gospel, Soul und Blues.

Ab 14 Uhr präsentiert der Künstler Fritz Renner seine kunstvollen Keramikfeuerschalen. Später erstrahlt dann – gerne bei einem Glas Wein - das Schloss im Lichterglanz, wenn Renner seine Feuerschalen im Innenhof entzündet. Sie werden das Schloss geheimnisvoll beleuchten – und nicht nur das: Die Schalen dienen auch als Kochstelle für Groß und Klein! Es gibt gegrilltes Stockbrot und Gulaschsuppe.

Zum Ausklang hat auch das Schlosscafé für die Besucher geöffnet und bietet Platz für ein geselliges Beisammensein.

Kontakt:
Daniela Schwarzmeier M.A., Telefon (0 90 74) 95 85-713, Fax (0 90 74) 95 85-717

Schloss Höchstädt
Herzogin-Anna-Straße 52, 89420 Höchstädt a. d. Donau
Telefon (0 90 74) 95 85-700 (Kasse)
Geöffnet bis 3.10.2011 · Dienstag bis Sonntag 9–18 Uhr
www.schloss-hoechstaedt.de

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 28. September 2011

| nach oben |