18. Mai 2011

Pressemitteilung

Neuauflage des Amtlichen Führers "Nymphenburg"

Den Amtlichen Führer "Nymphenburg" gibt es ab sofort in einer vollständig neu bearbeiteten Fassung von Museumsreferentin Dr. Brigitte Langer. Rund 100 überwiegend farbige und neu fotografierte Detail- und Gesamtaufnahmen von Schloss Nymphenburg und den Parkburgen illustrieren das über 200 Seiten umfassende Werk der Bayerischen Schlösserverwaltung. Neben Ansichten der Prunkräume ist der Amtliche Führer mit stimmungsvollen Aufnahmen des herrlichen Schlossparks bebildert.

Der Band im handlichen Format geht zunächst auf die Geschichte Nymphenburgs ein. In eigenen Kapiteln sind dann die Schlossräume, der Schlosspark sowie die Parkburgen Amalienburg, Badenburg, Pagodenburg und die Magdalenenklause beschrieben. Eine Neuerung sind kurz gefasste Biografien der Schlossgründerin Henriette Adelaide und der ihr nachfolgenden Wittelsbacher Bauherren Nymphenburgs. Auch die einzigartigen historischen Pumpenanlagen für die Fontänen im Schlosspark werden erstmals ausführlicher gewürdigt. Der integrierte Gartenplan und Grundrisse des Schlosses erleichtern den Besuchern die Orientierung.

 

Schloss und Park Nymphenburg

Das Schloss Nymphenburg und die zugehörige Parkanlage in München sind in ihrer Verbindung von Architektur und Gartengestaltung ein Gesamtkunstwerk von europäischem Rang. Das Schloss wurde anlässlich der Geburt des Thronfolgers Max Emanuel ab 1664 als Sommerschloss errichtet. Diesem zunächst schlichten kubischen Bau wurden unter Max Emanuel und Karl Albrecht Erweiterungsbauten nach Plänen von Henrico Zuccalli und Joseph Effner angefügt. Der Schlosspark war ursprünglich ein Barockgarten, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts durch Friedrich Ludwig Sckell in einen Landschaftsgarten umgewandelt wurde.

Der Amtliche Führer (204 Seiten, 102 farbige und S/W-Abbildungen, ISBN 978-3-941637-04-7) ist im Buchhandel sowie in den Museumsläden und in der Online-Buchhandlung der Bayerischen Schlösserverwaltung erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 5,- Euro (zzgl. Porto und Verpackung).

Weitere Informationen zur Schlossanlage Nymphenburg unter www.schloss-nymphenburg.de

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 18. Mai 2011

| nach oben |