7. September 2012

Pressemitteilung

"Ein churbayerisches Freudenfest" –  Max Emanuel zum 350. Geburtstag: Das Programm der 10. Residenzwoche München  2012 ist da!

120 Führungen, 10 Konzerte und 2 Sonderausstellungen:
Die Veranstaltungen der Residenzwoche (12.-21. Oktober)

Ein "Churbayerisches Freudenfest" anlässlich des 350. Geburtstages von Kurfürst Max Emanuel dürfen Kulturfreunde und Musikliebhaber bei der diesjährigen Residenzwoche erwarten. Die Bayerische Schlösserverwaltung lädt wieder zu außergewöhnlichen Konzerten und Sonderführungen  in die Schlösser der Wittelsbacher in München und Umgebung ein. Soeben ist das Programmheft zur 10. Residenzwoche mit allen 132 Veranstaltungen erschienen.

Zwei Jubiläen sind zu feiern: Die Residenzwoche findet 2012 bereits zum zehnten Mal statt. In bewährter Weise öffnen sich zu diesem Anlass in den Münchner Schlössern der bayerischen Könige und Fürsten auch einige Türen, die sonst verschlossen bleiben. Zum Jubiläum sind neben der Residenz auch wieder die Schlösser Nymphenburg und Schleißheim Schauplätze der Residenzwoche.

Außerdem steht der 350. Geburtstag Max Emanuels, des legendären "Blauen Kurfürsten", im Mittelpunkt. Seinem Wirken kann man in der Residenz München an vielen Orten nachspüren, zum Beispiel in der Silberkammer, die von der Sammlerleidenschaft des Kurfürsten zeugt. Auch das architektonische Erbe seiner Regentschaft in Nymphenburg und Schleißheim wird im umfangreichen Veranstaltungsprogramm vorgestellt.

Die Führungen in der Residenz beleuchten das Hofleben Max Emanuels zwischen Intrige und Zeremoniell, stellen seine Sammlungen von Tabatieren und Uhren vor oder erklären die Mode an seinem Hofe. Tänze des Barocks werden vorgeführt, Möbel und Porzellane vorgestellt, und auch die sagenumwobenen Reste der Neuveste unter der Residenz werden wieder einmal zugänglich gemacht.

Freudenfest und Gesamtkunstwerk: Die Sonderausstellungen in der Residenz

Zur Residenzwoche 2012 beschäftigen sich auch zwei Sonderausstellungen mit Max Emanuel und seiner Mutter, der Kurfürstin Henriette Adelaide: Im Theatinergang können  Besucher dem "Churbayerischen Freudenfest" nachspüren, jenen ebenso opulenten wie fantasievollen barocken Feierlichkeiten, die der Münchner Hof 1662 anlässlich der Taufe des kleinen Max Emanuels veranstaltete.

Die Einrichtung des Appartements der Henriette Adelaide existiert leider nicht mehr. Aber unter dem Motto "Die Sprache der Liebe" öffnet sich für eine Sonderausstellung die Tür zur früheren Wohnung der aus Italien stammenden Kurfürstin. Historisches Fotomaterial, Gemälde und einige sonst nie gezeigte Kunstwerke machen das verlorene barocke Gesamtkunstwerk für die Besucher wieder erlebbar.

"Cicerone" im Neuen Schloss Schleißheim

Im Neuen Schloss Schleißheim stehen erstmals Kunstexperten als "Cicerone" bereit, um Kurzführungen und Kunstauskunft zum Thema „Barockmalerei“ in der Großen Galerie anzubieten. Weitere Führungen stellen Max Emmanuel als Sammler von Gemälden oder die Kunst der Rocaillen-Zier in seinen Schlössern vor.

Historische Aufführungspraxis, historische Orte

Die Konzerte der Residenzwoche bieten wieder außergewöhnlichen Hörgenuss in historischen Räumen, in denen sonst keine Konzerte stattfinden dürfen (zum Beispiel Kaiser-Saal oder Schwarzer Saal). Konzerte finden neben der Residenz auch im Neuen Schloss Schleißheim statt. Historische Kompositionen in ihrer ursprünglichen Aufführungssituation lassen sich hier authentisch wie an kaum einem anderen Ort erleben.

An dem vielfältigen Programm wirken neben der Bayerischen Schlösserverwaltung auch Le Nuove Musiche und die Freunde der Residenz mit.

Das Programmheft zur 10. Residenzwoche ist soeben erschienen. Es ist u.a. bei der Touristeninformation im Rathaus, im Infopoint im Alten Hof und in den Schlössern erhältlich.

Die Gesamtübersicht mit allen Veranstaltungen finden Sie unter www.residenzwoche.de

Info-Telefon zur Residenzwoche: (0 89) 179 08-444


Weitere Informationen

Die Homepage der Residenz München: www.residenz-muenchen.de
Der Blog der Residenz: www.residenz-muenchen-blog.de
Die Residenz bei Facebook: www.facebook.com/ResidenzMuenchen

Orte
Residenz München, Residenzstraße 1, 80333 München
Telefon (0 89) 2 90 67-1, Fax (0 89) 2 90 67-225
residenzmuenchen@bsv.bayern.de
www.residenz-muenchen.de

Schlossanlage Nymphenburg, 80638 München
Telefon (0 89) 1 79 08-0, Fax (0 89) 1 79 08-627
sgvnymphenburg@bsv.bayern.de
www.schloss-nymphenburg.de

Neues Schloss Schleißheim, Max-Emanuel-Platz 1, 85764 Oberschleißheim
Telefon (0 89) 31 58 72-0, Fax (0 89) 31 58 72-50
sgvschleissheim@bsv.bayern.de
www.schloesser-schleissheim.de

Eintrittspreise Residenz
Residenzmuseum/Schatzkammer: je 7,- Euro/6,- Euro (ermäßigt)
Kombikarte »Residenzmuseum/Schatzkammer«: 11,- Euro/9,- Euro (ermäßigt)
Gesamtkarte »Residenzmuseum/Schatzkammer/Cuvilliés-Theater«:
13,- Euro/10,50 Euro (ermäßigt)

Eintrittspreise Neues Schloss Schleißheim
Neues Schloss Schleißheim: 4,50 Euro/3,50 Euro (ermäßigt)
Gesamtkarte »Altes und Neues Schloss Schleißheim/Schloss Lustheim«:
8,- Euro/6,- Euro (ermäßigt)

Eintrittspreise Schloss Nymphenburg
Schloss Nymphenburg: 6,- Euro/5,- Euro (ermäßigt)
Marstallmuseum: 4,50 Euro/3,50 Euro (ermäßigt)
Kombikarte »Parkburgen«: 4,50 Euro/3,50 Euro (ermäßigt)
Gesamtkarte »Nymphenburg«: 11,50 Euro/9,- Euro (ermäßigt)

Bitte beachten Sie, dass während der Residenzwoche sowohl in der Residenz München als auch im Neuen Schloss Schleißheim die Sommeröffnungszeiten gelten (9–18 Uhr). DieSchlossanlage Nymphenburg ist am Veranstaltungstag 19. Oktober 2012 ebenfalls von 9-18 Uhr geöffnet. Besucher mit Konzertkarte erhalten in der Zeit vom 12. bis zum 21.10.2012 einmalig freien Eintritt in das Residenzmuseum und die Schatzkammer (Kombikarte) oder in die Schlossanlage Nymphenburg (Gesamtkarte) oder in die Schlossanlage Schleißheim (Gesamtkarte).

Konzertkarten
An allen VVK-Stellen von München Ticket, Telefon (01 80) 54 81 81 81 (14 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 Cent/Minute).

Residenzladen, Residenzstraße 1, Telefon (0 89) 24 20 56 56,
Montag–Freitag 11–19 Uhr, Samstag 11–18 Uhr

Le Nuove Musiche – Kartenservice
Telefon (0 89) 36 79 28, Fax (0 32 22) 6 87 30 38, post@musiche.de

Karten für die Konzertmatinee am 21.10. in Schleißheim sind auch erhältlich bei:
Bücher am Schloss
, Effnerstraße 3, 85764 Oberschleißheim, Telefon (0 89) 31 20 27 60 (Montag-Freitag 10-13 Uhr und 14-18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr)

Tages- bzw. Abendkasse jeweils 1 Stunde vor Beginn am Eingang des Veranstaltungssaales

Karten Führungen/Rundgänge

Wegen begrenzter Teilnehmerzahlen werden für die Führungen (Themenführungen, Rundgänge, Sonderausstellung, Tanzvergnügen) Teilnehmerkarten ausgegeben. Diese kosten 2,- Euro bzw. 10,- Euro (Kutschfahrten). Für die Cicerones und die Kinderführungen am 21.10.2012 in Schleißheim sind keine Teilnehmerkarten erforderlich. Bitte melden Sie sich für die Kinderführungen telefonisch an: Telefon (0 89) 1 79 08-444

Zusätzlich zu Ihrer Teilnehmerkarte benötigen Sie eine Eintrittskarte für das jeweilige Objekt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen im Programm.

Die Teilnehmerkarten sind ab dem 6.10.2012 täglich von 9 bis 18 Uhr in der Eingangshalle des Residenzmuseums erhältlich. Restkarten für die Führungen in Nymphenburg und Schleißheim sind nur an den jeweiligen Veranstaltungstagen (19.10. bzw. 21.10.2012) von 9 bis 18 Uhr im Museumsladen von Schloss Nymphenburg bzw. im Kassenraum des Neuen Schlosses Schleißheim erhältlich.

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 7. September 2012

| nach oben |