20. Januar 2012

Pressemitteilung

Schatzkammer in der Münchner Residenz im Februar geschlossen

Wegen Baumaßnahmen muss die Schatzkammer in der Münchner Residenz vom 30. Januar bis voraussichtlich 22. Februar 2012 für den Besucherverkehr geschlossen werden. Das Museum erhält einen zusätzlichen Rettungsweg. Die Bayerische Schlösserverwaltung bittet um Verständnis.

Die Schatzkammer der Wittelsbacher, 1565 von Herzog Albrecht V. begründet, zählt zu den bedeutendsten ihrer Art in Europa. Neben den bayerischen Kronjuwelen finden sich hier Meisterwerke aus Bergkristall, Edelsteinen und Elfenbein, kirchliche Kunst, Orden und Insignien, Tafelgerät und Toilettegarnituren der Nürnberger und Augsburger Goldschmiedekunst sowie exotisches Kunsthandwerk. Die Schätze stammen teilweise aus der Spätantike und dem Mittelalter, aus der Spätgotik und der Renaissance ebenso wie aus Barock und Klassizismus.

Mehr zur Schatzkammer der Residenz München finden Sie unter www.residenz-muenchen.de.

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 20. Januar 2012

| nach oben |