8. März 2012

Pressemitteilung

Ritterburg im Netz: Eigener Internetauftritt für die Burg Prunn ist online

Eine der schönsten Burgen Deutschlands hat jetzt einen eigenen Internetauftritt: Die Bayerische Schlösserverwaltung stellte die Webseite www.burg-prunn.de vor. Burg Prunn, auf einem steilen Felsen hoch über dem Altmühltal gelegen, lässt sich nun auch im Internet erkunden.

Wie das Idealbild einer Ritterburg steht die Burg Prunn auf ihrem Jurafelsen in der Nähe von Riedenburg. Die Herren von Prunn werden erstmals 1037 erwähnt; die Burg selbst stammt aus der Zeit um 1200. Zu den ältesten Bauteilen gehört der 31 Meter hohe Bergfried. Berühmt wurde die die malerische Burg auch, weil hier einst der "Prunner Codex" gefunden wurde, eine kostbare Handschrift des Nibelungenliedes. Das Pergament wird heute in der Bayerischen Staatsbibliothek aufbewahrt.

Prunn und die Nibelungen: Neue Ausstellung

Die Internetseite der Burg widmet sich auch der neuen Ausstellung, die ab Ende Mai auf Prunn zu sehen sein wird: "Ritter, Recken, edle Frauen – Burg Prunn und das Nibelungenlied"  wird dem Geheimnis des mittelalterlichen Heldenepos' nachspüren. Auf unterhaltsame Weise soll der Besucher entdecken, was die Burgherren von Prunn mit dem Nibelungenlied zu tun hatten.

Der neue Internetauftritt soll Lust auf einen Besuch der Burg machen: Der geführte Rundgang durch Prunn verbindet künftig ganz unterschiedliche Facetten des Nibelungenlieds mit der spannenden Geschichte des Bauwerks und der alltäglichen Lebenswelt seiner Bewohner. Themen wie Jagd, Kleidung, Recht, Turniere und Festlichkeiten werden anschaulich dargestellt und sollen für den Besucher im wahrsten Sinn des Wortes begreifbar werden. Auch Räume, die dem Publikum bisher nicht zugänglich waren, werden in den Burgrundgang integriert.

Spiele und Informationen

Wie auf allen Internetseiten der Schlösserverwaltung finden sich auch auf www.burg-prunn.de eigene Unterseiten für Kinder und Jugendliche. Sie laden zum Basteln, Tüfteln und Spielen ein, zum Beispiel mit Puzzle- und Memo-Spielen oder mit der Bastelvorlage für einen Ritterhelm. Darüber hinaus enthält der neue Internetauftritt alle wichtigen Informationen wie Anfahrtsskizze, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen, Gastronomie, den Museumsshop und weitere Links. Auch eine Übersicht der Räume, die auf der Burg gemietet werden können, ist vorhanden.

Der Internetauftritt ist barrierefrei und nach den Richtlinien des W3C (World Wide Web Consortium) programmiert. Die umfangreiche Website erscheint im einheitlichen Design der Internetauftritte der Bayerischen Schlösserverwaltung und ist auch in einer englischsprachigen Version anklickbar.

"Ritter, Recken, edle Frauen – Burg Prunn und das Nibelungenlied" öffnet am 31. Mai für das Publikum und wird bis zum 30. September 2012 zu sehen sein.

Weitere Internetauftritte der Bayerischen Schlösserverwaltung:

www.schloesser.bayern.de
www.kaiserburg-nuernberg.de
www.burg-burghausen.de
www.schloss-nymphenburg.de
www.bayreuth-wilhelmine.de
www.schloesser-schleissheim.de
www.gartenkunst-museum.de
www.burg-trausnitz.de
www.residenz-wuerzburg.de
www.residenz-muenchen.de
www.neuschwanstein.de
www.linderhof.de
www.herrenchiemsee.de
www.schloss-hoechstaedt.de
www.hubertussaal.de

 

Presse-Informationen:
Dr. Jan Björn Potthast, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 8. März 2012

| nach oben |