23. Juli 2013

Pressemitteilung

Neuer Spielplatz für den Schlosspark Schönbusch

Bayerische Schlösserverwaltung plant attraktiven Erlebnisspielplatz

Die Bayerische Schlösserverwaltung plant einen neuen Erlebnisspielplatz im Schönbusch. "So wird der Schlosspark für Familien mit Kindern noch attraktiver", sagte der Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung, Bernd Schreiber, am Dienstag (23. Juli 2013) während eines Ortstermins im Landschaftspark Schönbusch.

Die Initiative der Neuplanung geht auf ein Sponsorenprojekt des Landtagsabgeordneten Karsten Klein zurück, das er zusammen mit dem Professor Doktor Winfried Bausback, Sponsorenvertretern und der Schlösserverwaltung im Park Schönbusch vorgestellte. Im kommenden Jahr soll bereits im Frühjahr der Umbau des Spielplatzes, der neben dem Biergarten liegt, beginnen.

Kletterbereich, Baumhaus und Klangglockenspiel

Neben einem großen Kletterbereich mit Baumstämmen zum Balancieren, einem Baumhaus und mehreren Rutschen soll es zudem ein Klangglockenspiel geben. So erhalten ältere Kinder wie auch Kleinkinder ihre eigenen, abwechslungsreichen Spiellandschaften. Die Spielbereiche werden für die Sicherheit der Kinder eingezäunt und sind zudem vom Biergarten aus gut einsehbar. Die Kosten für das Gesamtprojekt werden auf rund 125.000 Euro geschätzt. Der derzeitige Spielplatz in unmittelbarer Nähe des Biergartens stammt noch aus den 1970er-Jahren.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. Thomas Rainer, Pressesprecher der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 23. Juli 2013

| nach oben |