29. Oktober 2013

Pressemitteilung

Söder: Weitere 3 Millionen Euro für Sanierung an der Befreiungshalle Kelheim

3,085 Millionen Euro stehen für die 2. Teilbaumaßnahme an der Befreiungshalle in Kelheim bereit. "Mit diesen Geldern wird die Fassade des Denkmals von König Ludwig I. restauriert", teilte Dr. Markus Söder, Finanzminister, aus Anlass der Erteilung des Bauauftrags an das Staatliche Bauamt Landshut am Dienstag (29.10.) mit.

Die Befreiungshalle in Kelheim feiert in diesem Jahr ihr 150jähriges Jubiläum. In den Erhalt des Denkmals hat der Freistaat in den vergangenen Jahren bereits 6,5 Millionen Euro investiert. Zuletzt war im Rahmen der 1. Teilbaumaßnahme die Restaurierung des Daches durchgeführt worden. Söder rechnet mit einem Baubeginn für die Fassadensanierung nach Abschluss des noch durchzuführenden Planungsverfahrens ab dem Frühjahr 2015.

Jährlich kommen weit über 100.000 Besucher in das Denkmal nach Kelheim. Ludwig I. ließ die Befreiungshalle von den Architekten Friedrich von Gärtner und Leo von Klenze als bleibende Erinnerung an die Befreiung aus der Napoleonischen Vorherrschaft errichten. Die Halle konnte am 18. Oktober 1863 eingeweiht werden. In diesem Jubiläumsjahr fanden zahlreiche Festveranstaltungen statt.

Weitere Informationen zur Befreiungshalle

 

Pressemitteilung 329/13
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Leiter der Pressestelle: Thomas Neumann
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmf.bayern.de


Pressemitteilung 29. Oktober 2013

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |