30. April 2013

Pressemitteilung

Söder: 34 Millionen Euro für Schloss Linderhof

Bei seinem Besuch auf Schloss Linderhof am Dienstag (30.4.) kündigt Dr. Markus Söder, Finanzminister, für die nächsten Jahre einen Investitionsbedarf in Höhe von 34 Millionen Euro an. "Gerade die Venusgrotte in Linderhof ist Stein gewordener Traum des Märchenkönigs. Unsere Aufgabe ist, ihn für die kommenden Generationen zu erhalten. Das Kulturkonzept der Bayerischen Staatsregierung ist ein Anfang. Insgesamt werden die Kosten der Restaurierung auf 17 Millionen Euro geschätzt.", so Söder. Weitere 5,5 Millionen Euro sollen in die Sanierung der Außenanlagen im Schlosspark fließen. Zudem ist eine Sanierung der Schlossräume für circa 10 Millionen Euro sowie eine Kanalsanierung für circa 1,3 Millionen Euro beabsichtigt. Mit jährlich rund 450.000 Besuchern zählt Linderhof zu den großen Besuchermagneten der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung.

Anlass für den Besuch des Ministers war die Rückkehr des restaurierten Figurenensembles auf der Terrassenanlage des Schlosses. Die zwei bayerischen Löwen, die drei Nereiden am ersten Treppenabsatz und die beiden Najaden zeigen sich dank Spende der Ernst von Siemens Kunststiftung im neuen Kleid. 150.000 Euro hat die Verschönerung der Zinkgussfiguren gekostet. In den kommenden Jahren will der Freistaat 5,5 Millionen Euro in die Kaskadenpavillions und die Laubengängen, die Kaskadenanlage mit den zwei Becken, die Zinkgussgruppe Neptun im unteren Kaskadenbecken, den Schlossvorplatz, die Terrassenanlage mit Venustempel und die Parkfiguren aus Naturstein investieren. Mit den Arbeiten kann voraussichtlich im Frühjahr 2015 begonnen werden.

Im Zuge der geplanten Restaurierung der Venusgrotte sollen die Außenmauern abgedichtet, die Innenraumschale saniert und teilweise erneuert werden. Eine leichte Erwärmung und der Zufluss von vorgetrockneter Luft soll die Luftfeuchtigkeit in der Grotte verringern, dass weitere Schäden verhindert werden. Zudem ist die Wiederherstellung der historischen Innenraumatmosphäre durch das farbige Beleuchtungskonzept geplant. Voraussichtlicher Baubeginn ist Frühjahr 2015. Die Verwirklichung wird mehrere Jahre Bauzeit in Anspruch nehmen.

Seit 2001 hat der Freistaat über 17 Millionen Euro in den Erhalt des Königsschlosses investiert. Darunter waren 2012 1,9 Millionen Euro für Vorabmaßnahmen zum Großprojekt Venusgrotte. Mit über 2 Millionen Euro schlug die Instandsetzung der Spalierbauten Westparterre und der Terrassenanlage zu Buche, mit über 5,6 Millionen Euro die Restaurierung der Schlossfassade sowie mit über 1,3 Millionen Euro der Neubau einer zentralen Hackschnitzelanlage und Hackschnitzellagerhalle.

Bei seinem Besuch brachte Söder auch den lang ersehnten Frühling auf die Hundinghütte. Ab 1. Mai ist die Hütte wieder für Besucher geöffnet. Aufgrund der Höhenlage – Linderhof liegt auf knapp 1.000 Höhenmetern über dem Meeresspiegel – beginnt der Pflanzenaustrieb im Schlosspark erst vergleichsweise spät im Jahr.

Weitere Informationen: www.linderhof.de

 

Pressemitteilung 124/2013
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Postfach 22 00 03, 80535 München
Leiter der Pressestelle: Thomas Neumann
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmf.bayern.de


Pressemitteilung 30. April 2013

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |