15. Oktober 2014

Pressemitteilung

Ein Fenster für die Cadolzburg

Wettbewerb der Jugendbauhütte Regensburg: Jury wählt Siegerentwurf für ein Fenster für die Cadolzburg aus

Seit 2009 bietet die bayerische Jugendbauhütte in Regensburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in der Betreuung der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Denkmalpflege zu leisten. Von Beginn an hat auch das Restaurierungszentrum der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen als Einsatzstelle der Jugendbauhütte fungiert. Hier können sich die Jugendlichen auf hohem Niveau mit den verschiedenen Themenfeldern der Restaurierung und Konservierung auseinandersetzen.

In der Saison 2014/15 wird diese Zusammenarbeit noch einmal intensiviert: Die Jugendbauhütte Regensburg wird im Rahmen eines mehrwöchigen Seminarprojektes für die herrschaftliche Kapelle der hohenzollerischen Cadolzburg bei Nürnberg ein Fenster in der traditionellen Technik der Bleiverglasung farbig gestalten.

Bis zum Sommer 2017 entsteht auf der mächtigen Cadolzburg ein modernes Burgerlebnismuseum, welches das Spätmittelalter in Franken mit allen Sinnen erlebbar macht. Um dem künftigen Museumsbesucher einen Eindruck zu vermitteln, wie der Kapellenraum einst gewirkt haben könnte, entwirft die Jugendbauhütte ein Fenster, das sie anschließend selbst in alter Handwerkstechnik herstellen wird.

Da ausdrücklich kein historisierendes, sondern ein modern gestaltetes Fenster entstehen soll, bietet dies den Jugendlichen die Chance, sich kreativ und gestalterisch einzubringen. Seit September 2014 beschäftigen sich die Jugendlichen einzeln und in Gruppen intensiv mit der Entwurfszeichnung des Fensters, so dass mehrere Gestaltungsvorschläge erarbeitet werden können.

Am 31. Oktober wird eine hochkarätig besetzte Fachjury jenen Entwurf auswählen, der dann ab 2017 auch tatsächlich im neuen Burgerlebnismuseum zu sehen ist. Die Jurysitzung findet ab 12 Uhr in Thierhaupten in der Dienststelle des Landesamtes für Denkmalpflege statt.

Der Öffentlichkeit wird der Siegerentwurf im Rahmen der europäischen Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung denkmal (5.-9.11.2014) in Leipzig präsentiert.

An der Jurierung der Entwürfe nehmen teil:

  • Bernd Obst, 1. Bürgermeister Markt Cadolzburg (Cadolzburg)

  • Dr. Wolfgang Illert, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (Bonn)

  • Dipl.-Ing. Architekt Matthias Pfeil, Generalkonservator des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege (München)

  • Dr. Uta Piereth, Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, Kuratorin Burgerlebnisraum Cadolzburg (München)

  • Dipl.-Ing. Architekt Jürgen Bauer, Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, Baudirektor (München)

Moderation: Dr. Sebastian Karnatz, Kurator Burgerlebnisraum Cadolzburg (Bayerische Schlösserverwaltung)

Weitere Informationen zu den Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz:
www.denkmalschutz.de/aktionen/jugendbauhuetten.html
www.ijgd.de/dienste-in-deutschland/fsj-denkmalpflege.html

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 15. Oktober 2014

| nach oben |