22. September 2014

Pressemitteilung

Söder stellt Rumford-Münze vor / 200. Todestag des Gründers des Englischen Gartens

Stiftung „Ein Englischer Garten“ lädt zu Feier ein

225 Jahre Englischer Garten in München. Der Englische Garten wurde unter Kurfürst Karl Theodor von Bayern vom Grafen Rumford zunächst als Militärgarten geplant. Er wurde jedoch bald zu einem Volksgarten für alle Bürger. Ohne die weit blickende Initiative des Grafen Rumford gäbe es den Englischen Garten nicht. Heute besuchen jährlich mindestens fünf Millionen Menschen den Englischen Garten. Mit einer Fläche von 376 ha ist der Englische Garten eine der größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Gleichzeitig ist er ein Gartendenkmal von Weltrang.

Finanzminister Dr. Markus Söder präsentiert anlässlich des 200. Todestages von Benjamin Thompson, den späteren Reichsgraf von Rumford, eine silberne Gedenk-Medaille am Freitag, den 26. September 2014, um 11.30 Uhr am Werneckdenkmal beim Seehaus im Englischen Garten in München.

Zu der Veranstaltung der Stiftung „Ein Englischer Garten“ sind Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen willkommen. Nach der Begrüßung durch Hermann Grub und Petra Lejeune und der Festansprache von Minister Dr. Söder werden Dr. Lutz Spandau, Vorstand Allianz Umweltstiftung, Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender Münchner Bank, und Prof. Christine Nickl-Weller, Nickl und Partner Architekten, Grußworte sprechen.

 

Pressemitteilung Nr. 340/14
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmflh.bayern.de, www.stmflh.bayern.de


Pressemitteilung 22. September 2014

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |