20. Juni 2014

Pressemitteilung

 

Söder: "Schlössertage Bayern 2014" in der Ritterburg Prunn

Kostenfreies Rahmenprogramm lädt zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein

Eine der schönsten Burgen Bayerns ist die Burg Prunn. Das perfekte mittelalterliche Kleinod entspricht dem Idealbild einer Ritterburg. Die Burg thront auf einem 70 Meter hohen Felssporn über der Altmühl. In der nie zerstörten Burganlage kann man das Mittelalter authentisch erleben. Eine der ältesten Handschriften des mittelhochdeutschen Nibelungenlieds, der Prunner Codex, wurde im 16. Jahrhundert hier entdeckt. 2012 erfolgte der museale Ausbau zu einem modernen Burg- und Literaturmuseum.

Tänzer, Musiker, Falkner und eine Aufführung des Nibelungenlieds – mit einem umfangreichen Programm lädt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat in die Burg Prunn ein. Mittelalterlicher Alltag und Festkultur werden wieder lebendig und können hautnah miterlebt werden. Im Rahmen der "Schlössertage Bayern 2014" werden besondere Veranstaltungstage durchgeführt.

Dr. Markus Söder, Finanzminister, eröffnet die Veranstaltung im Rahmen der "Schlössertage Bayern 2014" am Freitag, 27. Juni 2014, um 14 Uhr im Rittersaal der Burg Prunn.

Die Besucher erhalten während des gesamten Tages freien Eintritt. Ab etwa 14 Uhr wird ein umfangreiches, kostenfreies Programm angeboten. Die Veranstaltung endet um 22 Uhr.

 

Programm des Schlössertags in der Burg Prunn:

14 – 22 Uhr

 

Szenische Stationen – Mittelalter selbst erleben durch Rundgang in der Burg

ab 14 Uhr

 

Auftritt von Tänzerinnen und Musikern im Burghof über den Tag verteilt, zuletzt um 21 Uhr

14 – 16 Uhr

 

Auftritt Falkner mit Greifvögeln, Dauer: ca. 120 Minuten
Treffpunkt: Holzbrücke + Burghof

15 Uhr

 

Turmführung, Dauer: ca. 45 Minuten
Treffpunkt: vor der Kasse

16 Uhr

 

Schauspiel "Nibelungenlied", Dauer: ca. 60 Minuten
Treffpunkt: Rittersaal

17 – 21 Uhr

 

Jeweils zur vollen Stunde Turmführungen
Dauer: ca. 45 Minuten; Treffpunkt: vor der Kasse

 

Pressemitteilung Nr. 203/14
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Leiter der Pressestelle: Tina Dangl, Carolin Mayr
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmflh.bayern.de, www.stmflh.bayern.de


Pressemitteilung 20. Juni 2014

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |