17. Juli 2014

Pressemitteilung

Söder: „Schlössertage Bayern 2014“ in Schloss und Hofgarten Veitshöchheim

Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe lädt ein

Die von 1680 bis 1682 erbaute Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe in Veitshöchheim wurde unter anderem in den Jahren 1749 bis 1753 durch Balthasar Neumann vergrößert. Im Schloss ist die Ausstellung „Es kommen immer Leit aus Würzburg und Fremde hierher …“ zur Geschichte des Hofgartens Veitshöchheim zu besichtigen. Im dem von 2001 bis 2005 aufwändig restaurierten Schloss sind neben Stuckaturen von Antonio Bossi die Räume des Großherzogs Ferdinand von Toskana mit ihren seltenen Papiertapeten besonders sehenswert.

Als Rahmung des „Sommer- und Lusthauses“ entstand ab 1702 ein Blumengarten. Die heute bestehende differenzierte Ausgestaltung des prachtvollen Rokoko-Gartens entstand ab 1763 durch Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim. Der Garten ist mit etwa 300 Sandsteinskulpturen der Hofbildhauer Johann Wolfgang van der Auvera, Ferdinand Tietz und Johann Peter Wagner sowie zahlreichen Wasserspielen ausgestattet. Das Gartenkunstdenkmal ist eine der wenigen noch erhaltenen Anlagen im französischen Rokokostil in Deutschland.

Dr. Markus Söder, Finanzminister, eröffnet die Veranstaltung im Rahmen der „Schlössertage Bayern 2014“ am Freitag, 25. Juli 2014, um 12 Uhr im Vestibül von Schloss Veitshöchheim.

Die Besucher erhalten während des gesamten Tages freien Eintritt. Ab etwa 12 Uhr wird ein umfangreiches, kostenfreies Programm angeboten. Die Veranstaltung endet um 21 Uhr.

Programm des Schlössertags in Veitshöchheim:

12.30 und 15.30 Uhr

 

Kinderführungen „Griechische Mythologie“
Dauer: 60 Minuten; Treffpunkt: Kasse

12.45, 14, 15.15, 16, 17 und 18.15 Uhr

 

Gartenführungen
Dauer: 60 Minuten; Treffpunkt: Kasse

Ab 13 Uhr (alle 45 Minuten; letzte Führung: 19.30 Uhr)

 

Führungen durch die fürstbischöflichen Appartements
Dauer: 20 Minuten; Treffpunkt: Kasse

14.45, 16.45 und 18.30 Uhr

 

Führungen „Küchengarten“
Dauer: 45 Minuten; Treffpunkt: Kasse

15.45, 17.45 und 19.15 Uhr

 

Führungen „Formobstbaumschnitt“
Dauer: 60 Minuten; Treffpunkt: Kasse

14 und 17 Uhr

 

Kinderführungen „Wasser“
Dauer: 60 Minuten; Treffpunkt: Kasse

14-19 Uhr

 

Musikprogramm der Musikschulen Veitshöchheim und Würzburg an verschiedenen Orten im Hofgarten

20-21 Uhr

 

Abschluss-Musikaufführung

 

Pressemitteilung Nr. 259/14
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat
Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr
Telefon (0 89) 23 06 -24 60 und -23 67, Telefax (0 89) 2 80 93 27
presse@stmflh.bayern.de, www.stmflh.bayern.de


Pressemitteilung 17. Juli 2014

Download dieser Pressemitteilung als PDF-Datei

| nach oben |