08. Oktober 2015

Pressemitteilung

„Augenlust und Wohlklang“ während der Residenzwoche

Rund 100 Sonderführungen und sechs Konzerte erfüllen die Residenz München mit Leben

„Augenlust und Wohlklang“ lautet das Motto der Residenzwoche München 2015. Rund 100 Führungen und sechs Konzerte für Erwachsene und Kinder bieten neun Tage lang (vom 10. bis 18. Oktober) seltene und spannende Blicke hinter die Kulissen. Die Residenzwoche – eines der Highlights im Münchner Kulturherbst – lässt die Geschichte der Residenz sowie die Musikkultur der bayerischen Herrscher lebendig werden.

Zeitzeuge Meitinger zur Rettung der Residenz und rund 100 spannende Einblicke

Ein ganz besonderes Highlight ist der Vortrag von Professor Otto Meitinger zum Wiederaufbau der Münchner Residenz: Der Zeitzeuge berichtet aus seiner Zeit als Vorstand des Residenzbauamtes von 1953 bis 1963 (Dienstag 13. Oktober, 18 Uhr, Max-Joseph-Saal). Besonders spannende Einblicke bieten die Sonderführungen zur Alltagskultur der damaligen Zeit: Sport und Spiel, Schreiben mit Feder und Tinte, Barocke Theaterkostüme, Barocktänze zum Mittanzen, raffinierte Verführungskünste bei Hofe.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die Sanierungen und Restaurierungen des Königsbaus, der Nibelungensäle und der Bronzeskulpturen der Residenz. Die Besucher der Residenzwoche können zudem Kunstwerke, die sonst im Depot aufbewahrt werden, kennenlernen, wie beispielsweise bei der Sonderführung „Nehmen Sie Platz –  Sitzmöbel aus dem Depot. Technik, Stil und Funktion“.

Sechs Konzerte bieten Musikgenuss und Raumerlebnis

Auf einzigartige Weise verbindet die Residenzwoche Musikgenuss und Raumerlebnis, indem sich Kompositionen und Aufführungsorte eng aufeinander beziehen: Am Sonntag (11. Oktober) lassen Absolventen des Meisterkurses für Musik des Frühbarock mehrchörige Musik italienischer Komponisten der Renaissance im Antiquarium erklingen, dem größten und prächtigsten Renaissancesaal nördlich der Alpen.

Am Freitag (16. Oktober) musiziert „Der musikalische Garten“. Der Fokus des Ensembles liegt auf deutscher Musik des 17. Jahrhunderts, wann immer möglich mit in Skordatur geschriebenen, d.h. ungewöhnlich gestimmten, Violinstimmen. Abseits bekannter Pfade des Skordaturrepertoires folgen die vier Musiker mit besonderer Begeisterung den Spuren fast vergessener Meister und bringen deren Musik im Kaisersaal zum Klingen.

Das Nachtkonzert am Samstag (17. Oktober) im Schwarzen Saal bietet eine musikalische Versöhnung der widerstreitenden Kräfte, die Europa zur Zeit Max Emanuels zerrissen haben, und verbindet barocke, traditionelle und neue Musik.

Am Sonntag (18. Oktober) präsentiert die „Accademia di Monaco“ im Kaisersaal Musik von Mozart und seinen Weggefährten in München, Mannheim und Wien. Das Besondere ist, dass Studierende und Absolventen des Studios für historische Aufführungspraxis der Hochschule für Musik und Theater München sowie Gäste im Sinne einer „musikalischen Patenschaft“ auf höchstem Niveau spielen. Das Orchester ist in seiner Ausrichtung einzigartig in Deutschland.

An dem vielfältigen Programm der Residenzwoche wirken neben der Bayerischen Schlösserverwaltung auch „Le Nuove Musiche“ und die „Freunde der Residenz München“ als Konzertveranstalter mit.

Sie bekommen die Teilnehmerkarten für die Führungen am Infostand Residenzwoche in der Eingangshalle des Residenzmuseums (3.-9.10.: Sa/So, 10-18 Uhr / Mo-Fr, 14-18 Uhr; 10.-18.10.: täglich 9.45-18 Uhr). Sie kosten 2,- Euro pro Karte. Für die Führungen muss zusätzlich eine Eintrittskarte ins Museum gelöst werden. Bei Cortex Tickets gibt es für die Führungen Online-Tickets zum Selbstausdrucken (zzgl. Vorverkaufsgebühr): www.residenzwoche.cortex-tickets.de.

Die Gesamtübersicht mit allen Führungen, Veranstaltungen und Konzerten finden Sie im Internet unter www.residenzwoche.de

Weitere Informationen unter Telefon (0 89) 179 08-4 44

Konzertkarten
  • Alle VVK-Stellen von München Ticket, Telefon (0 89) 54 81 81 81

  • Le Nuove Musiche – Kartenservice, Telefon (0 89) 36 79 28, Fax (0 89) 18 95 61 01 oder post@musiche.de

  • Tages- bzw. Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn am Eingang des Veranstaltungssaals

  • Die Konzertkarten können zudem am Infostand in der Eingangshalle der Residenz gekauft werden (3.-9.10.: Sa/So, 10-18 Uhr / Mo-Fr, 14-18 Uhr; 10.-18.10.: täglich 9.45-18 Uhr)

  • Kunstherbst München Pass: Inhaber des Kunstherbst München Passes erhalten ermäßigten Eintritt in das Residenzmuseum, die Schatzkammer und das Cuvilliés-Theater sowie 20% auf alle Konzertkarten (Bestellung über Le Nuove Musiche-Kartenservice).

 

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 08. Oktober 2015

| nach oben |