15. Oktober 2015

Pressemitteilung

Das Programm zum Abschluss der Münchner Residenzwoche „Augenlust und Wohlklang“

Es gibt noch Restkarten für einige Konzerte und Führungen am kommenden Wochenende (16. bis 18. Oktober)

„Augenlust und Wohlklang“ lautet das Motto der Residenzwoche München 2015. Rund 100 Führungen und sechs Konzerte für Erwachsene und Kinder bieten neun Tage lang (vom 10. bis 18. Oktober) seltene und spannende Blicke hinter die Kulissen. Die Residenzwoche – ein Highlight im Münchner Kulturherbst – lässt die Geschichte der Residenz sowie die Musikkultur der bayerischen Herrscher lebendig werden.

Für die Führungen und Konzerte der letzten Tage gibt es noch einige wenige Tickets.

Spannende Themenführungen lassen Geschichte lebendig werden

Die Führungen der Residenzwoche eröffnen Einblicke in die unterschiedlichsten Themen, aktuelle Restaurierungsprojekte und verborgene Orte. Erleben Sie „Musen am Hof der Wittelsbacher. Barocke Theaterkostüme im Bild“, erfahren Sie alles über „Trinkspiele, Zierkannen und Prunkpokale - Kostbares Tafelgerät in der Schatzkammer der Residenz“ oder nehmen Sie die wertvollen Bronzen in der Führung „Bronzeskulpturen: Der Münchner Hof als Auftraggeber“ in Augenschein.

Einzigartige Konzerte bieten Musikgenuss und Raumerlebnis

Auf einzigartige Weise verbindet die Residenzwoche Musikgenuss und Raumerlebnis: Wie zu Zeiten der Wittelsbacher Kurfürsten und Könige wird Musik in der Residenz, dem authentischen Ambiente erlebbar. Die Konzerte finden zumeist in Räumen statt, in denen nur während der Residenzwoche Musik zu erleben ist.

Nachdem die ersten beiden Konzerte im Antiquarium vollkommen ausverkauft waren gibt es noch Restkarten für die letzten Konzerte: Am Freitag (16. Oktober) musiziert „Der musikalische Garten“. Der Fokus des Ensembles liegt auf deutscher Musik des 17. Jahrhunderts, wann immer möglich mit in Skordatur geschriebenen, d.h. ungewöhnlich gestimmten, Violinstimmen. Abseits bekannter Pfade des Skordaturrepertoires folgen die vier Musiker mit besonderer Begeisterung den Spuren fast vergessener Meister und bringen deren Musik im Kaisersaal zum Klingen.

Ein Highlight für die ganze Familie ist das Kinderkonzert mit Barocktanz zum Mittanzen unter dem Motto „Die Rückkehr des Kurfürsten“ (empfohlen 8-11 Jahre) am Samstag (17. Oktober). Im Jahr 1715 kehrt der bayerische Kurfürst Max Emanuel nach langem Exil nach Bayern zurück. Das Bayerische Jugend-Barockorchester und die Tanzmeisterin Beate Knobloch laden zum rauschenden Feiern dieses Ereignisses mit Musik und festlichem Tanz ein.

Das Nachtkonzert am Samstag (17. Oktober) im Schwarzen Saal bietet eine musikalische Versöhnung der widerstreitenden Kräfte, die Europa zur Zeit Max Emanuels zerrissen haben, und verbindet barocke, traditionelle und neue Musik.

Am Sonntag (18. Oktober) präsentiert die „Accademia di Monaco“ im Kaisersaal Musik von Mozart und seinen Weggefährten in München, Mannheim und Wien. Das Besondere ist, dass Studierende und Absolventen des Studios für historische Aufführungspraxis der Hochschule für Musik und Theater München sowie Gäste im Sinne einer „musikalischen Patenschaft“ auf höchstem Niveau spielen. Das Orchester ist in seiner Ausrichtung einzigartig in Deutschland.

An dem vielfältigen Programm der Residenzwoche wirken neben der Bayerischen Schlösserverwaltung auch „Le Nuove Musiche“ und die „Freunde der Residenz München“ als Konzertveranstalter mit.

Karten für Führungen und Konzerte

Sie bekommen die Teilnehmerkarten für die Führungen am Infostand Residenzwoche in der Eingangshalle des Residenzmuseums (täglich 9.45-18 Uhr). Sie kosten 2,- Euro pro Karte. Für die Führungen muss zusätzlich eine Eintrittskarte ins Museum gelöst werden.

Die Gesamtübersicht mit allen Führungen, Veranstaltungen und Konzerten finden Sie im Internet unter www.residenzwoche.de

Weitere Informationen unter Telefon (0 89) 179 08-444

Konzertkarten
  • Alle VVK-Stellen von München Ticket, Telefon (0 89) 54 81 81 81

  • Le Nuove Musiche – Kartenservice, Telefon (0 89) 36 79 28, Fax (0 89) 18 95 61 01 oder post@musiche.de

  • Tages- bzw. Abendkasse jeweils eine Stunde vor Beginn am Eingang des Veranstaltungssaals

  • Die Konzertkarten können zudem am Infostand in der Eingangshalle der Residenz gekauft werden (täglich 9.45-18 Uhr)

  • Kunstherbst München Pass: Inhaber des Kunstherbst München Passes erhalten ermäßigten Eintritt in das Residenzmuseum, die Schatzkammer und das Cuvilliés-Theater sowie 20% auf alle Konzertkarten (Bestellung über Le Nuove Musiche-Kartenservice).

 

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 15. Oktober 2015

| nach oben |