23. März 2015

Pressemitteilung

Ein neuer Pächter für die Würzburger Residenzgaststätten

Die Tucher-Brauerei holt sich erfahrene Gastronomen ins Boot

Für die Residenzgaststätten am Residenzplatz gibt es einen neuen Pächter.

Mit der Brauerei Tucher aus Fürth hat die Bayerische Schlösserverwaltung einen Pächter mit großer Gastronomie-Erfahrung gefunden. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem verlässlichen Partner“, so Herr Gerhard Weiler, Leiter der Schloss- und Gartenverwaltung Würzburg.

Betrieben wird die Gaststätte zukünftig durch drei in der regionalen Gastronomie erfahrene geschäftsführende Gesellschafter: Roman Irl, Klemens Hölzel und Walter Malcherek. Sie decken mit ihrem Knowhow und gastronomischen Angebot das ganze Spektrum von Brasserie- und Restaurantbetrieb, Veranstaltungsbereich bis hin zum fränkischen Biergartengeschäft ab.

Roman Irl – einer der drei Gesellschafter: „In diesem einzigartigen Umfeld des Weltkulturerbes, im ehemaligen Gesandtenhaus der Würzburger Residenz eine bodenständige fränkische Küche mit Produkten aus der Region für Jedermann erlebbar machen zu dürfen, ist ein besonderes Privileg, dem wir uns alle gemeinsam verpflichtet fühlen“. Mit dem neuen Pächter erhält die Gaststätte auch einen neuen Namen: Nach Abschluss der Umbauarbeiten freut sich das „B. Neumann“ auf seine Gäste. Die offizielle Eröffnungsphase ist spätestens für Anfang Juni vorgesehen.

Die Schlösserverwaltung freut sich, dass rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison das Traditionshaus wieder öffnet und damit auch die Verköstigung des Hofgartenweinfestes 2015 sichergestellt werden kann. 

Kontaktdaten des „B. Neumann“: info@b-neumann.com

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 23. März 2015

| nach oben |