6. Mai 2016

Pressemitteilung

Löwen-Ausstellung macht Station auf der Herreninsel

„Gut gebrüllt“ ist bis Ende Juni im Neuen Schloss Herrenchiemsee zu sehen

Der Bayerische Löwe ist auf Tour durch Bayern! Die Wanderausstellung der Bayerischen Schlösserverwaltung „Gut gebrüllt – Löwen aus Bayerns Schlössern und Burgen“ zeigt das beliebte Wappentier in seinen vielfältigen Aspekten. Der Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung, Bernd Schreiber, eröffnete in Vertretung des Staatsministers Dr. Markus Söder die Ausstellung am Freitag (6. Mai) im Neuen Schloss Herrenchiemsee. Die Wanderausstellung ist auf der Herreninsel bis 26. Juni täglich von 9 bis 18 Uhr  zu sehen.

Welche Löwen bewachen Bayerns Wahrzeichen, warum ist der Löwe im bayerischen Wappen ein „Zugereister“, wo hielten sich die Wittelsbacher Herzöge einstmals echte Löwen und weshalb ist der Löwenbezwinger Herkules ein Ahnherr der Bayern? Dies und vieles mehr erzählt die Wanderausstellung über Bayerns sympathische Symbolfigur. Über 50 hervorragende Originale sowie zahlreiche Abbildungen auf spektakulären Leuchtkästen präsentieren den Löwen in seinen verschiedenen Rollen in der Geschichte Bayerns.

Gezeigt werden repräsentative „Schlösser-Löwen“. Sie stammen beispielsweise von vergoldeten Türen, bronzebeschlagenen Möbeln, prunkvollen Kaminen. Oder sie kommen in Gestalt von wertvollen Tischaufsätzen, kuriosen Salzschalen oder fürstlichem Tafelgeschirr daher. Alle diese großen und kleinen Löwen unterstehen der Bayerischen Schlösserverwaltung, die in ihren zahlreichen Schlössern, Burgen und Gärten auf „Löwenjagd“ gegangen ist. Das Ergebnis präsentiert sie nun in dieser spektakulären Sonderausstellung.

Auch ein einstmals von Ludwig II. verbannter Löwe ist nach mehr als 130 Jahren Abwesenheit wieder in Schloss Herrenchiemsee zu bewundern. Natürlich kommt aber auch das Unterhaltsame nicht zu kurz. Am Ende des Rundgangs messen sich die Besucher in den „Bavaria-Brüll-Studios“ miteinander: Wer brüllt am lautesten, so laut wie der Bayerische Löwe? Die Ausstellung wurde erarbeitet von der Museumsabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung (Katharina Heinemann, Matthias Memmel, Timo Nüßlein) und wirkungsvoll in Szene gesetzt von dem Ausstellungsgestalter Tido Brussig aus München.

Die weiteren Stationen der Wanderausstellung stehen schon fest:

  • Stadtresidenz Landshut: 15. Juli 2016 bis 28. August 2016

  • Füssen, Museum der Stadt: 16. September 2016 bis 13. November 2016

  • Neumarkt i. d. Oberpfalz, Residenz: 2. Dezember 2016 bis 5. Februar 2017

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon (0 89) 1 79 08-160 und -180, Fax (0 89) 1 79 08-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 6. Mai 2016

| nach oben |