11. November 2016

Pressemitteilung

Schlossverwaltung Neuschwanstein unter neuer Leitung: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat bestätigt Johann Hensel als neuen Vorstand

Mit der Zustimmung des Finanzministeriums zum Besetzungsvorschlag der Bayerischen Schlösserverwaltung steht nun der neue Vorstand der Schlossverwaltung Neuschwanstein fest: Zum 15.11. geht die Aufgabe auf Herrn Regierungsamtsrat Johann Hensel über.

Johann Hensel gehört zu den langjährigen und erfahrensten Führungskräften der Bayerischen Schlösserverwaltung. Er ist damit im Kreis der Vorstände der Außenverwaltungen sowie in der Hauptverwaltung bestens vernetzt und mit den Strukturen und Aufgabenverteilungen tief vertraut.

Johann Hensel begann seine Laufbahn 1977 beim Landratsamt Landsberg als Sachbearbeiter für die Sachgebiete Wasserrecht und Baurecht. Er ist seit September 1981 Leiter der Seeverwaltung Ammersee, die außer für den Ammersee auch für das Künstlerhaus Gasteiger in Holzhausen, den Alpsee (bei Schwangau), den Großen Alpsee, den Teufelssee,  den Schwansee (bei Schwangau), den Bodensee (Bayerischer Teil) und den Forggensee (nur Fischereirecht) zuständig ist. Als Leiter der Seeverwaltung Ammersee verstand er es in vorbildlicher Weise, die vielfältigen von widerstreitenden fachlichen und persönlichen Nutzerbelangen geprägten Aufgaben zu erfüllen. Mithilfe seiner ausgeprägten Sozial-, Verwaltungs- und Organisationskompetenz gelang es Johann Hensel, stets ausgleichende und zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Dies qualifiziert Hensel für den betrieblich-administrativen Aufgabenschwerpunkt als Außenverwalter in Neuschwanstein bestens.

Die anstehenden Baumaßnahmen und Restaurierungen auf Neuschwanstein werden federführend von der Bau-, der Museumsabteilung und dem Restaurierungszentrum der Hauptverwaltung sowie dem Staatlichen Bauamt Kempten auf der Basis ihrer Fachkompetenz betreut. Mit Johann Hensel steht den Fachkollegen ein allseits geschätzter und erprobter Verwaltungskollege zur Seite.

 

Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 11. November 2016

| nach oben |