27. Oktober 2016

Pressemitteilung

Würzburger Agentur Eydos erhält den German Design Award 2017 in der Kategorie Special Mention

Herausragende Auszeichnung für Ausstellungsprojekt „Skilton“ in der Würzburger Residenz

 

Bild: Logo iF DESIGN AWARD 2016

Die Würzburger Agentur EYDOS erhält zum zweiten Mal eine Auszeichnung für die Gestaltung des Gedächtnisraums für John Davis Skilton, den Retter der kriegszerstörten Residenz Würzburg. Anfang des Jahres war es der iF DESIGN AWARD 2016 in der Kategorie Interior Architecture, nun gratuliert die Bayerische Schlösserverwaltung zur Verleihung des German Design Awards.

 

Bild: Logo German Design Award Special 2017

Der German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Verliehen wird dieser internationale Premiumpreis durch den Rat für Formgebung. Er hat sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt-und Kommunikationsdesign prämiert, die auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.

Die Bayerische Schlösserverwaltung freut sich sehr mit der Würzburger Agentur EYDOS, dass das Ausstellungsprojekt „Skilton“ den German Design Award 2016 in der Kategorie Special Mention gewonnen hat. Mit diesem Prädikat werden Arbeiten gewürdigt, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist. Es ist eine Auszeichnung, die das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert. Die Agentur Eydos erhält damit ein begehrtes Gütesiegel, das die hochkarätige Expertenjury in drei Kategorien zu vergeben hatte.

Im Auftrag der Bayerischen Schlösserverwaltung hat die Agentur EYDOS unter der Projektleitung von Dr. Werner Helmberger in der Würzburger Residenz einen Gedenkraum konzipiert und umgesetzt, der an den 70. Jahrestag der Bombardierung Würzburgs erinnert. Die am 16. März 1945 stark zerstörte bedeutende barocke Schlossanlage zählt heute zum Weltkulterbe der UNESCO. Nach Kriegsende war es vor allem dem amerikanischen Kunstschutz-Offizier John Davis Skilton zu verdanken, dass dieses Bauwerk gesichert und wieder restauriert werden konnte. Er setzte sich besonders ein für die Erhaltung der Deckengemälde von Tiepolo, womit er den Grundstein legte für die weitgehende Wiederherstellung der Residenz. Diese kulturhistorische Leistung sollte mit der Würdigung des Engagements von Davis Skilton und der Erinnerung an diese Schicksalsstunden bewusst gemacht werden.

 

Bild: Gedächtnisraum für John Davis  Skilton

Es galt die Idee zu verwirklichen, die sinnliche Wahrnehmung der Vernichtung einer einzigartigen Kulturlandschaft und gleichzeitig des Lebensraumes der Altstadt von Würzburg in einem bewegenden Moment zu verdichten. Statt einer organischen Komposition präsentieren sich die Bild- und Textelemente bewusst bruchstückhaft. Sie spiegeln damit den Akt der Zerstörung und die Ruinenlandschaft. Die Auswahl der Bilddokumente orientiert sich farblich und formal an dem tiefen Bruch in der Geschichte Würzburgs, der durch das Bombardement der Royal Air Force am 16. März eingetreten ist. So illustrieren die Zeitdokumente zusammen mit den gewählten Bildmotiven ebenso wie die Art der irritierend komponierten Präsentation die Auflösung eines Stückes Geschichte. Insgesamt gelingt es damit diesen historischen Moment in verstörenden und informativen Ausschnitten zu erfassen. Ein Konzept, das den Rat für Formgebung beim German Design Award 2017 überzeugt hat. Die offizielle Verleihung des Preises findet im Februar 2017 in Frankfurt statt.


 

Bild: Logo Eydos GmbH

Kontakt zur Agentur EYDOS:
Petra Tiblas | EYDOS GmbH
Agentur für Markenführung & Design
Nürnberger Straße 39, 97076 Würzburg
Telefon 0931 450175-0 | E-Mail: event@eydos.de | www.eydos.de


Presse-Informationen:
Ines Holzmüller und Dr. des. Cordula Mauß
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-160 und -180, Fax 089 17908-190
presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 27. Oktober 2016

| nach oben |