23. März 2018

Pressemitteilung

Baumpflegemaßnahmen auf der Herreninsel

Die denkmal- und naturschutzgerechte Pflege ihrer vielen prachtvollen Hofgärten, Schlossparks und Gartenanlagen ist eine bedeutende Aufgabe der Bayerischen Schlösserverwaltung. Mit viel Sachverstand und Herz kümmern sich die Gärtnerinnen und Gärtner um diese besonderen Gartendenkmäler. Doch das Eschentriebsterben macht auch vor den bestgepflegten Gärten nicht Halt. Dies führte leider auch auf Herrenchiemsee dazu, dass Bäume entnommen werden mussten, um die Verkehrssicherheit auf der Insel zu gewährleisten.

Der Gesundheitszustand der Eschen auf der Herreninsel hat sich leider verschlechtert. Einige Eschen wurden bei den letzten Stürmen entwurzelt, weil die Wurzeln massiv geschädigt waren. Infolgedessen mussten schon Ende 2017 zwei Wege auf der Herreninsel aus Verkehrssicherheitsgründen gesperrt und vermehrt Eschen gefällt werden. Die Maßnahmen wurden vor Ort zwischen Vertretern des Forstamts, der Unteren Naturschutzbehörde und der Bayerischen Schlösserverwaltung abgestimmt.

Nähere Informationen zum Schlosspark Herrenchiemsee finden Sie unter www.herrenchiemsee.de.

 

Presse-Informationen:
Dr. Cordula Mauß und Franziska Hölzle
Pressesprecherinnen der Bayerischen Schlösserverwaltung
Telefon 089 17908-180 und -160, Fax 089 17908-190, presse@bsv.bayern.de


Pressemitteilung 23. März 2018

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz