Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
werfen die warmen Frühlingstage schon ihren Schatten voraus? Man könnte es fast glauben, so viele Sonnenhungrige tummeln sich schon in unseren Parkanlagen um sich fit zu halten und nach den ersten Frühlingsblühern Ausschau zu halten. Damit Sie dabei auch den Geist stärken können, erwartet Sie diesen Monat auf schloesserblog.bayern.de Wissenswertes zu unseren Winterschutzeinhausungen.

In den wärmeren Räumen unserer Schlösser, Burgen und Residenzen gibt es ab sofort wieder Neues zu entdecken: In der Residenz Ellingen kann ein frisch restauriertes Portal bewundert werden. Die Residenz München wartet mit neuen Medienstationen für Wissbegierige auf und unsere einmalige Sonderausstellung »Ludwig, Lola und Legenden« in Aschaffenburg wird verlängert.

Einen anregenden und beschwingten Februar wünscht Ihnen

signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
Die Farbe der Renaissance neu entdeckt
Eine kleine Sensation kam bei Restaurierungsmaßnahmen an einem Renaissanceportal der Residenz Ellingen zum Vorschein.

Unter Schmutz und Überfassungen lag die Farbe der Renaissance verborgen, die ursprünglich das Portal mit Wappen des Ellinger Hauskompturs Leonard von Schwalbach zierte.

Diese neu entdeckte alte Farbfassung kann nun im Erdgeschoss der klassizistischen Kolonnade an der Ostseite des Binnenhofs bewundert werden.
Die Geschichte der Residenz Ellingen
 
Geschichten aus den historischen Parkanlagen
Wer dieser Tage außerhalb unserer Schlösser, Burgen und Residenzen durch die Gärten und Parkanlagen spaziert, kann an vielen Stellen kleine Holzhäuschen in unterschiedlichsten Formaten entdecken. Dabei handelt es sich um die Winterschutzeinhausungen für unsere Parkskulpturen.
 
Am Beispiel des Schlossparks Nymphenburg berichten wir im Schlösserblog von der Notwendigkeit der winterlichen Abdeckung.
Schlösserblog
 
»Ludwig, Lola und Legenden« gehen in die Verlängerung
Eine gute Nachricht für alle, die es noch nicht geschafft haben, die kleine aber feine Studioausstellung »Ludwig, Lola und Legenden« in Aschaffenburg zu besuchen: Die Ausstellung geht in die Verlängerung.

Das glanzvolle Gastspiel der drei Gemälde aus der Schönheitengalerie von König Ludwig I. kann noch bis Ende März in Schloss Johannisburg bewundert werden. Nach dem 29. März treten Lola & Co. endgültig die Rückreise nach München an.
Zum Gastspiel
 
Schränklein öffne dich
Einige der Verwandlungsmöbel der Residenz München gewähren ab sofort tiefe Einblicke. Im Residenzmuseum können an fünf neuen Medienstationen via Touchscreen das Innenleben und die komplexe Mechanik dieser besonderen Möbelstücke erforscht werden.

Die Digitalisierung zeigt acht der eindrucksvollsten Tische, Schränke und Sekretäre aus unterschiedlichen Epochen. In den Trierzimmern können Sie zum Beispiel einen Kabinettschrank, einen Prunkspieltisch und einen Prunkschreibtisch aus dem 17. Jahrhundert genauer untersuchen. 
Entdeckungstour planen
 
Klassik in Bayern
Das Münchner Rundfunkorchester geht im Mai zusammen mit Chefdirigent Ivan Repušić und den beiden Solisten Veronika Eberle (Violine) und Emmanuel Pahud (Flöte) auf eine musikalische Reise durch Bayern. Die erste Residenz- und Schlösser-Tournee des Münchner Rundfunkorchesters belebt Bayerns Sehenswürdigkeiten mit Musik. Freuen Sie sich auf Konzerte in historischem Ambiente in der Residenz Ansbach, im Schloss Dachau, im Neuen Schloss Schleißheim und im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth. Der Auftritt in Bayreuth findet am 2. Mai im Rahmen der Residenztage statt, die wieder die Welt der Markgräfin Wilhelmine mit einem bunten Programm feiern.
Zu Klassik in Bayern
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333