Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
das neue Jahr beginnt häufig mit guten Vorsätzen und frischen Plänen. Auch wir haben viel vor im Jahr 2020!
 
Ein reiches Programm erwartet Sie im Weltkulturerbe Residenz Würzburg anlässlich deren Grundsteinlegung vor 300 Jahren vom 18. bis 24. Mai.

Die schöne Lola Montez ist mit zwei weiteren Schönheiten aus Nymphenburg nur bis zum 1. März im Aschaffenburger Schloss Johannesburg zu Gast. 

Haben Sie unsere spannende Ausstellung »Hatz und Hund, Spruch und Prunst« zur fürstlichen Jagd im Spätmittelalter auf der Cadolzburg noch nicht besucht? Dann ist dazu bis zum 2. Februar noch Gelegenheit.
 
Freuen Sie sich auf ein kurzweiliges Jahr in unseren Schlössern, Burgen und Gärten!
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
Geschichte und Geschichten in Seide und Gold
Eine außergewöhnliche Führungsreihe in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle München beschäftigt sich im Januar und Februar mit den »Gewirkten Schätzen« der Residenz München. Im Fokus stehen die prächtigen Tapisserien der Wittelsbacher, die mit monumentalen Bildkompositionen und in feiner Seide sowie Gold- und Silberfäden gearbeitet beeindruckende Meisterwerke darstellen.

Ausgehend von den historischen Tapisserien in der Residenz lässt sich mit der Ausstellung »Die Fäden der Moderne« in der Kunsthalle München ein Bogen ins 20. und 21. Jahrhundert spannen. Die beeindruckenden Bildteppiche namhafter Künstler wie Henri Matisse, Pablo Picasso und Joan Miró zeigen wie überraschend modern die hohe Kunst der Bildwirkerei sein kann.
Zu den gewirkten Schätzen
 
»Kunst in Miniatur – Antike Gemmen aus Bayern«
In der Residenz München können Besucher der Studio-Ausstellung »Kunst in Miniatur« derzeit viele versteckte Details entdecken: Ausgewählte bayerische Gemmen aus den Beständen der Archäologischen Staatssammlung zeigen die vielfältigen Aspekte ihrer Verwendung und ihrer Motive.

Wer bislang keine Zeit gefunden hat, um genauer hinzusehen, kann die Eleganz der schillernden Kleinodien noch bis zum 24. April 2020 bewundern.
 
Schöne Steine!
 
Stein auf Stein
Im Jahr 2020 dreht sich auf der Cadolzburg alles um das spannende Thema »Bau«. In wiederkehrenden Themenführungen lernen Sie die wechselhafte Baugeschichte der Cadolzburg kennen und können geheime Wege und Räume der Zollernburg erkunden. Am Tag des offenen Denkmals (13. September) erwartet Sie ein spannendes Programm mit Steinmetzvorführung und Kamingespräch. Ein Spaß für die ganze Familie ist sicherlich auch unser Thementag Burgenbau am 25. Oktober, der unter dem Motto »Stein auf Stein« stattfindet und sich den Themen Baugeschichte sowie -technik widmet.

Den Besucher erwarten zudem zwei spannende Sonderausstellungen: Ab April beschäftigt sich die Ausstellung »Flaschenpost aus der Vergangenheit« mit der Cadolzburg im Nationalsozialismus. Holz als Baumaterial steht im Mittelpunkt der zweiten Sonderschau »Mehr als Stein. Holz im mittelalterlichen Burgenbau«, die ab Ende Juli auf der Cadolzburg zu sehen ist.

Freuen Sie sich jetzt schon mit uns auf dieses außergewöhnliche Programm.
Zum Jahresprogramm
 
#foreveryoung – Ludwig II.
2020 feiert eine unserer schillerndsten Persönlichkeiten ihren 175. Geburtstag. Kein geringerer als Ludwig II. (mit vollem Namen Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern) erblickte am 25. August 1845 in München das Licht der Welt. Wir gratulieren dem Sommerkind schon jetzt, die Feier steht jedoch noch aus. Freuen Sie sich auf ein Jubiläum mit besonderen Highlights in der Jahresmitte.

Wenn Sie Ihre Vorfreude noch weiter steigern möchten, besuchen Sie uns auf unserem Schlösserblog. Zahlreiche Geschichten um die Person und das Leben des Märchenkönigs fesseln schon jetzt.
Warum eigentlich Ludwig?
 
Jubiläumswoche in der Residenz Würzburg
Unser UNESCO-Weltkulturerbe in Würzburg hat 2020 allen Grund zu feiern. 300 Jahre Grundsteinlegung der Residenz Würzburg sind Anlass für eine Festwoche, bei der Sie auf keinen Fall fehlen dürfen.

Vom 18. bis 24. Mai bieten wir in der Residenz und im Hofgarten ein vielseitiges Programm. Themenführungen für Groß und Klein, ein Picknick-Konzert, eine feierliche Baumpflanzung und vieles mehr bieten Spannendes für Familien und neugierige Einzelbesucher, Residenzkenner und -liebhaber sowie alte und neue Hasen. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern.
Auf 300 Jahre Grundsteinlegung!
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333