Aschaffenburg
Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
der Juli verspricht warme Abende, Freilichtveranstaltungen und Feste. Auch unsere Schlösser, Burgen und Residenzen erstrahlen in der Sommersonne in voller Pracht, denn in diesem Monat ist dort viel zu erleben und zu bestaunen. Unter anderem wartet die Eremitage in Bayreuth anlässlich ihres 300-jährigen Jubiläums mit einem umfangreichen Programm für ihre Besucher auf. Wir laden ein zu den Burgfesten in Nürnberg und auf der Cadolzburg, zu Sonderausstellungen und Themenführungen. Tauchen Sie mit uns ein in die faszinierenden Welten vergangener Zeiten. Wir freuen uns auf Sie.
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
»Majestäten, Königskinder, Verfassungsväter«
Sonderausstellung Bamberg: Majestäten, Königskinder, Verfassungsväter
Ab sofort erfahren Sie in der Neuen Residenz Bamberg, wie sich die wechselhafte Geschichte des Hauses Wittelsbach und Bayerns im 19. Jahrhundert im fürstbischöflichen Bau niedergeschrieben hat. In dieser Zeit residieren u.a. Herzog Wilhelm in Bayern, Prinz Maximilian I. (der spätere König Maximilian II.) und König Otto von Griechenland auf dem Bamberger Domberg. 1918 soll die Neue Residenz Bamberg an weiterer Bedeutung für die Herrschenden gewinnen: Mit der Revolution und dem Ende der konstitutionellen Monarchie wird sie zum Ort des Rückzugs für die aus München geflohene Regierung und nur ein Jahr später zum Ort des Beschlusses der Bamberger Verfassung.

Begleitet wird die Sonderausstellung von einer Vortragsreihe in Kooperation mit dem Stadtarchiv Bamberg, dem Historischen Verein Bamberg und der VHS Bamberg-Stadt.

Am Tag der Finissage, am 22. September 2019, bereichern das Renner Ensemble (Regensburg) mit seinem Programm »Mythos Bayern« und eine szenische Lesung von Dr. Markus Schmalzl und Dr. Georg Schulz (München) den Museumsbesuch während der Öffnungszeiten.
 
Majestäten, Königskinder, Verfassungsväter
 
»Ein Schloss ist auch nur ein großes Haus«
Coburg Jubiläumsprogramm Albert und Victoria
Im Rahmen des Jubiläumsprogramms »200 Jahre Albert und Victoria von Coburg « laden wir Sie am 4. Juli 2019 um 18 Uhr zu einer Themenführung zum Bauwerk Schloss Ehrenburg ein.  

»Ein Schloss ist auch nur ein großes Haus – Maßnahmen des Bauunterhalts an Prinz Alberts Familiensitz«, so der augenzwinkernde Führungstitel von Jürgen Bauer und Matthias Wagner. Die Experten aus der Bauabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung, die mit für die kontinuierliche bauliche, technische und konservatorische Instandsetzung und Instandhaltung verantwortlich sind, führen durch die Ehrenburg.
 
Zum Jubiläumsprogramm
 
Ungeheuerliche Tierwelten von Dürer & Co.
Sonderausstellung Cadolzburg: Drache, Sau und Meereswunder
Am 5. Juli 2019 eröffnet die Bayerische Schlösserverwaltung im Erkersaal auf der Cadolzburg die tierische Sonderausstellung »Drache, Sau und Meereswunder«.

In Kooperation mit Studierenden der Friedrich-Alexander-Universität erarbeitet, aus den Beständen der Universitätsbibliothek bestückt, wird die Bandbreite an Bedeutungen von Tierdarstellungen des späten Mittelalters präsentiert.

In jener Epoche tritt die Tiergestalt in den Bildern Dürers und seiner Zeitgenossen als Studiengegenstand, Statussymbol, Träger herrschaftlicher oder geistlicher Attribute, Faszinosum und Fantasiegeschöpf auf. Ihre Werke lassen uns auch heute, hunderte Jahre nach ihrer Schöpfung, staunen und geben uns eine ganz eigene Idee vom Blick auf die (Tier)Welt der Menschen zur Zeit »von Dürer & Co.«.

»Drache, Sau und Meereswunder« sind vom 6. Juli bis 6. Oktober 2019 während der allgemeinen Öffnungszeiten der Cadolzburg im Sonderausstellungsraum zu besuchen.
 
Aktuelles auf der Caldolzburg
 
6000 Jahre Geschichte unter Wasser
Roseninsel Wlterbe-Informationstag
Liegt der Starnberger See glatt und windstill da wie ein Spiegel, dann lassen sich vor dem nordöstlichen Ufer der Roseninsel im Wasser Reste einer Pfahlbausiedlung erkennen. Seit acht Jahren zählen diese zum Weltkulturerbe der UNESCO. Unter dem Titel »Prähistorische Pfahlbauten rund um die Alpen« wurden 2011 insgesamt 111 ausgewählte Fundstellen in sechs Ländern ins Welterbe aufgenommen.

Am Samstag, den 6. Juli 2019 können Besucher auf der Roseninsel auf Entdeckungsreise gehen. Die Bayerische Schlösserverwaltung, das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege und die Bayerische Gesellschaft für Unterwasserarchäologie bieten anhand von Informations- und Mitmachstationen spannende Einblicke in über 6000 Jahre Inselgeschichte. Die Veranstaltung von 12 bis 18 Uhr rund um die archäologischen Forschungen zu den prähistorischen Fundstellen ist für Erwachsene und Kinder geeignet. Achtung: Programm teils mit Voranmeldung!
 
Welterbe-Informationstag auf der Roseninsel
 
Jubiläumsprogramm »Eremitage 300«
Jubiläumsprogramm »Eremitage 300«
Vor 300 Jahren, am 15. August 1719, wurde die Eremitage durch Markgraf Georg Wilhelm mit einem Markt für die Landbevölkerung eingeweiht. Im Zuge dessen fand ein großes Volksfest statt, das von da an jährlich als »Eremitage-Kirchweih« wiederholt wurde. Anlässlich dieses Jubiläums laden wir Sie herzlich zu Sonderführungen und einem Vortrag in die Eremitage ein. Das Jubiläumsprogramm findet vom 13. bis 21. Juli 2019 statt.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an einigen Führungen eine Anmeldung erfordert.
 
Weitere Informationen
 
Jacopo Amigoni: Die Drei Grazien, Ausschnitt Deckenfresko, Neues Schloss Schleißheim
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333