Header Juni
Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
ich bin glücklich, Sie wieder in unseren Schlössern, Burgen und Residenzen begrüßen zu dürfen. Nach vielen Wochen der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie öffnen die Sehenswürdigkeiten der Bayerischen Schlösserverwaltung mit einem entsprechenden Hygiene- und Sicherheitskonzept wieder ihre Pforten für Besucherinnen und Besucher. Genaue Informationen zu den Öffnungszeiten – aber auch zu den wenigen corona-bedingt leider noch nicht öffnenden Standorten – können Sie auf unserer Homepage finden.

Unsere Gärten- und Parkanlagen sind nach wie vor für Sie zugänglich. Hier können Sie die Sonne und das satte Grün der frühsommerlichen Natur genießen und so den Herausforderungen unseres aktuellen Alltags ein bisschen entfliehen.
 
Wir freuen uns auf Sie
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
Schlösser und Burgen öffnen wieder
Schlösser und Burgen öffnen wieder
In den vergangenen Wochen sind Sie ausgiebig durch unsere Gärten und Parks spaziert und haben sehnsüchtig Ihre liebste Burg und Residenz oder Ihr Traumschloss umrundet? Sie haben sich nichts mehr gewünscht, als endlich wieder durch die historischen Räume zu wandeln, anstatt von außen durch das Fenster ins Innere zu spähen?
Dann haben wir gute Neuigkeiten: Am 30. Mai und am 2. Juni öffnet ein großer Teil unserer Sehenswürdigkeiten wieder. Wir freuen uns, dass sich die stillen Museumsräume nun wieder mit neugierigen Gästen füllen. Schauen Sie online auf unserer Website, wann und wie Ihr Ausflugsziel in der kommenden Zeit geöffnet hat.
Informationen zur Wiedereröffnung
 
Neuer Ausstellungsraum im Marstallmuseum
Neuer Ausstellungsraum im Marstallmuseum
Mit der Wiederöffnung von Schloss Nymphenburg ist für die Besucher ab dem 30. Mai nicht nur die Schönheitengalerie in musealer Neukonzeption wieder zugänglich, sondern auch das Marstallmuseum kann mit einer neu aufbereiteten Einheit aufwarten. In einer neuen kleinen Dauerausstellung »Der Münchner Hof-Marstall« gehen wir den Fragen nach, was überhaupt ein Hof-Marstall war und wer dort arbeitete. Mit kostbaren Textilexponaten, Bildern, Texten, Hörstationen und einem Fotoalbum wird hier der Stellenwert und die Bedeutung dieser für die Repräsentation eines Fürstenhauses wichtigen Einrichtung der kurfürstlichen und königlichen Zeit Bayerns illustriert.
Zum Marstall
 
Restaurierungsarbeiten in Schloss Linderhof
Restaurierungsarbeiten in Schloss Linderhof
Die Zeit ohne Besucher während der Schließung aufgrund der Corona-Pandemie hat die Bayerische Schlösserverwaltung für wichtige Restaurierungsarbeiten in Schloss Linderhof genutzt. Dort hatten bereits im Herbst vergangenen Jahres Arbeiten an dem kostbaren 135 Jahre alten Eichenparkett begonnen. Diese konnten nun viel früher als geplant abgeschlossen werden.
Zusätzlich finden im Außenbereich Arbeiten am Schlossplatz statt, wo der bisherige Asphaltboden auf rund 740 Quadratmetern durch Granitsteinpflaster ersetzt wird.
Schloss Linderhof
 
Eine Blogreihe zum Geburtstag
Eine Blogreihe zum Geburtstag
Nicht viele sehen in diesem Alter noch so gut aus: Die hochherrschaftliche Residenz Ellingen – eines der bedeutendsten Schlösser und Zeugnisse des Deutschen Ordens – wird in diesem Jahr 300 Jahre alt.
Zu Ehren dieses Jubiläums muss die große Geburtstagsfeier leider ausfallen, aber die barocke Perle lässt sich dennoch mit einer umfangreichen Blogserie gebührend feiern.
Zur Blogserie
 
Namen für den Kanal-Kauz gefunden
Namen für den Kanal-Kauz gefunden
Im Mai hatten wir unsere Instagram-Community gefragt: Wie würdet Ihr den netten Waldkauz, wohnhaft in einem Baum am Kanal des Schlossparks Nymphenburg, nennen? Die klare Gewinnerin heißt: Laurenzia Kanali!
»Kanali« gilt dem Schlosskanal: Zunamen wie dieser haben sich etabliert um die verschiedenen Käuzchen im Park auseinanderzuhalten. Mit dem Vornamen »Laurenzia« hat die Community einem der treusten Schlossparkfreunde, Laurenz, ein Denkmal gesetzt. Auf seinem Instagram-Kanal @laurenz.giess gibt es beinahe täglich neue Fotos aus dem Schlosspark.
Wer sich zukünftig mit kauzigen Schnappschüssen beteiligen möchte, postet diese am besten unter dem neuen Hashtag #laurenziakanali
Social Media
 
#ForeverYoung mit Ludwig II.
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333