Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
nachdem das Aprilwetter sich von seiner launischen Seite gezeigt hat, verwöhnt uns der Mai nun mit seiner ganzen Frühlingspracht. So halten auch unsere Schloss- und Parkanlagen einige Highlights zur Begrüßung der warmen Jahreszeit bereit. Tauchen Sie bei den Residenztagen Bayreuth in das barocke Bayreuth der Markgräfin Wilhelmine ein, entdecken Sie im Gartenkunst-Museum Schloss Fantaisie neue Ausstellungsstücke oder lassen Sie sich in der neuen Ausstellung im Künstlerhaus Gasteiger in die Natur entführen.

In diesem Sinne lade ich Sie herzlich zu einem genussvollen und belebenden Wonnemonat in unsere Schlösser und Gärten ein.
signatur
Ihr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
Vorfreude auf die Residenztage Bayreuth
Heute ist es soweit: Nach zweijähriger Pause finden wieder die Residenztage Bayreuth statt. Am Wochenende vom 6. bis 8. Mai 2022 feiert die Bayerische Schlösserverwaltung unter dem Motto „Wilhelmine inside“ das Leben und Werk der kunstsinnigen Markgräfin Wilhelmine.

Besucherinnen und Besucher erhalten im Rahmen von Themenführungen, Konzerten, Vorträgen, Experten- und Mitmachstationen sowie einem vielfältigen Angebot für Kinder spannende Einblicke in das barocke Bayreuth. Wir freuen uns auf Sie!
 
Zu den Residenztagen
 
Flanieren im Burggarten
Spazierengehen im Burggarten der Kaiserburg Nürnberg wird von nun an zu einem noch größeren Vergnügen: Pünktlich zum Frühlingswetter ist der Rundgang durch den 8.000 Quadratmeter großen Garten wieder von allen Zugängen aus möglich, da die baustellenbedingte Sperrung des Zugangs am Burgamtmannsgebäude aufgehoben ist. Der Garten wurde seit 2015 umfangreich saniert und ist nun auch durchgehend barrierefrei gestaltet.

In den kommenden Jahren sollen auch die restlichen Bereiche im Stil der 1950er-Jahre saniert werden und als Erholungsoase künftig zum gemütlichen Schlendern einladen.
 
Zum Burggarten
 
Künstlerische Positionen
Die neue Sonderausstellung „Positionen – Anna Sophie Gasteiger und Julius Exter“ im Künstlerhaus Gasteiger verdeutlicht, wie die Künstler Anna Gasteiger und Julius Exter gemalt haben und trotz ähnlicher Situationen in ihrer Malerei unterschiedliche Positionen einnehmen.

Die Landschaftsbilder und Stillleben verweisen auf die Eigenheiten in Formensprache und Pinseltechnik der jeweiligen Künstler und laden zum Vergleich der Werkgruppen ein. Die Ausstellung läuft noch bis zum 25. September 2022.
 
Zum Künstlerhaus
 
Neues aus Schloss Fantaisie
Im Gartenkunst-Museum Schloss Fantaisie bereichern ab sofort neue Ausstellungsstücke die Sammlung: Acht Gipsfrüchte von alten Zitrussorten wie der „Schweizer Pomeranze“ oder der „Birnenförmigen Zitrone“ können in der Ausstellung bestaunt werden. Die echten Früchte, die zur Herstellung der Abgüsse verwendet wurden, stammen aus dem Pflanzenbestand der Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage.  
 
Auch die historische Uniform eines Königlich Bayerischen Hofgarteningenieurs ist fortan Teil der Dauerausstellung. Ab 1799 wurden Zivilbeamte in Bayern mit der edlen Uniform versehen, damit sie als Respekts- und Autoritätspersonen erkannt wurden.
Zum Gartenkunstmuseum
 
Zwölf neue Lorbeerbäume im Schlosspark Nymphenburg
Im Innenparterre des Schlossparks stehen seit Neuestem zwölf Lorbeerbäume. Die fast drei Meter hohen Kübelpflanzen mit Kugelkronen von rund 120 Zentimetern zieren die Außen- und Innenseiten des Parterres und finden somit auf ihren historischen Standort vor 100 Jahren zurück.

Zudem sorgen ab sofort bis Mitte Oktober die Wasserspiele wieder täglich für ein erfrischendes Naturerlebnis im Park.
Zum Schlosspark
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Datenschutzbeauftragter@bsv.bayern.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333