Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen...
 
Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
am 20. November jährt sich zum 100. Mal die Geburtsstunde der Bayerischen Schlösserverwaltung. Sie wurde bereits wenige Tage nach dem Ende der Revolution am 7. November 1918 als erste Schlösserverwaltung Deutschlands gegründet. Seitdem ist es unser Anliegen und unsere Aufgabe, die einzigartigen Bauwerke, Parkanlagen und Seen des Freistaates zu bewahren, für die Öffentlichkeit zugänglich und in besonderer Weise erlebbar zu machen.
Dieses besondere Ereignis möchten wir mit Ihnen zusammen feiern und haben für Sie anlässlich des Jubiläums ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Newsletter.
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
100 Jahre Bayerische Schlösserverwaltung
100 Jahre Bayerische Schlösserverwaltung
Feiern Sie mit uns unser 100jähriges Bestehen: Vom 7. bis 20. November bieten wir Ihnen bei  Park- und Themenführungen, Vorträgen sowie spannenden Aktionen für Kinder einmalige Blicke hinter die Kulissen unserer Arbeit.
Dabei stehen nicht die Gebäude als Sehenswürdigkeiten im Vordergrund, sondern die Menschen, die diese besonderen historischen Orte ausmachen oder mit ihrem Wissen und ihrer Lebens- und Arbeitserfahrung dafür sorgen, dass die zahlreichen Schlösser, Burgen, Residenzen und Gartendenkmäler verwaltet, in ihrem Bestand erhalten und den Besuchern auf zeitgemäße Weise vermittelt werden.
An diesen 14 Tagen haben Sie die einmalige Chance, mit den Gärtnern, Kastellanen, Museumsreferenten, Bauingenieuren, Restauratoren, Verwaltungsangestellten und dem Präsidenten der Schlösserverwaltung besondere Orte kennenzulernen, die zum Teil nicht öffentlich zugänglich sind. Der Eintritt zu den meisten Jubiläums-Veranstaltungen ist frei, allerdings gibt es oft beschränkte Teilnehmerplätz
Veranstaltungsprogramm
 
Das Buch von guter Speise
Das Buch von guter Speise
Köstliches aus dem Mittelalter auf Pergament und Gaumen erwartet Sie auf der Cadolzburg.
Das „Buch von guter Speise“ ist das älteste deutschsprachige Kochbuch und wird normalerweise als besonderer Schatz in der Universitätsbibliothek München aufbewahrt.
In der Sonderausstellung besteht nun die Möglichkeit, diese Rezeptsammlung genauer zu studieren, aber auch über Kochtechniken, Speisefolgen und Vorratshaltung in „Spitzenküchen“ des Mittelalters wie derjenigen des Zollernhofes Näheres zu erfahren.
Herzlich laden wir Sie auch zum Begleitprogramm der Ausstellung ein, das die mittelalterlichen Köstlichkeiten vom Pergament auf Ihre Zunge bringt.
Die Sonderausstellung wird vom 27. Oktober 2018 bis 17. Februar 2019 gezeigt.
Infos zur Ausstellung
 
Filmtipp: Wilhelmines Welt – Das barocke Opernhaus der Markgräfin
Filmtipp: Wilhelmines Welt – Das barocke Opernhaus der Markgräfin
Fünf Jahre lang wurde das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth umfassend restauriert. Seit April erstrahlt es wieder im ursprünglichen Glanz. Erbaut wurde das UNESCO-Weltkulturerbe 1748 im Auftrag der Markgräfin Wilhelmine, der Schwester Friedrichs des Großen.
Der Film erzählt die Geschichte des Prunkbaus und zeigt die neue Pracht des Weltkulturerbes; dabei wird der besondere Zauber dieses Juwels sichtbar. Restauratoren, Experten und Historiker geben Einblicke in die aufwendige Sanierung.
Der Film wird am 11. November um 11 Uhr auf 3sat gezeigt und ist auch verfügbar in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks.
Link zur BR Mediathek
 
Unbekanntes Neuschwanstein
Unbekanntes Neuschwanstein
Noch bis zum 18. November können Sie im König Ludwig II.-Museum auf Herrenchiemsee eine kleine Sonderausstellung unter dem Motto „Unbekanntes Neuschwanstein“ besuchen. Es werden dort 13 Entwürfe zu Wandbildern des Sänger- und Thronsaals sowie des Speisezimmers von Schloss Neuschwanstein präsentiert, die noch nie öffentlich zu sehen waren. Die Zeichnungen, Aquarelle und Ölbilder entführen Sie in die Welt mittelalterlicher Versepen.
Besonders sehenswert ist ein Karton, also ein 1:1-Entwurf, in 2x2 Meter Größe, der ein Abenteuer des Gralsritters Gawan darstellt.
Weitere Informationen
 
Es weihnachtet (schon) sehr
Es weihnachtet (schon) sehr
Bald erfüllen (vor-)weihnachtlicher Duft und Lichterpracht wieder zahlreiche bayerische Schlossplätze und Burghöfe.
Am zweiten Wochenende im November findet in der Schlossanlage Schleißheim bei München die „Winterlust Schloss Schleißheim“ statt, ein Verkaufsmarkt mit buntem Rahmenprogramm.
Vom 22. November bis 23. Dezember herrscht im Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz München weihnachtlicher Trubel.
In der Stadtresidenz Landshut findet vom 9. bis 11. November der Landshuter Haferlwinter statt und mitten im Englischen Garten geht es am Chinesischen Turm vom 29. November bis zum 23 Dezember romantisch und besinnlich zu.
Genaue Informationen und weitere Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
Veranstaltungskalender
 
Jacopo Amigoni: Die Drei Grazien, Ausschnitt Deckenfresko, Neues Schloss Schleißheim
      Schlösserblog
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Cajetan Eder

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333