Orangerie Ansbach
Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
auch der Oktober hat seine Reize: Wenn das Herbstlaub seinen Blättertanz vollführt, die Sonne die bunten Baumkronen zum Leuchten bringt oder wenn die Sonnenstrahlen den frühmorgendlichen Nebel durchbrechen, lassen sich in unseren historischen Gartenanlagen ganz wunderbare Schauspiele und Stimmungen erleben.
 
Ihre Sinne verwöhnen wir auch noch auf eine andere Art. Historische Obstsorten, Schlossbrände und Honig können Sie in Schloss Schleißheim kaufen. Saft aus alten Apfelsorten gibt es in Schloss Ehrenburg in Coburg und in Schloss Rosenau.

Ich wünsche Ihnen einen genussvollen Herbst und freue mich auf Ihren Besuch.
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
Residenz Würzburg – 40 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe
Am 30. Oktober jährt sich die Ernennung der Residenz Würzburg zum UNESCO-Weltkulturerbe zum 40. Mal. In der Begründung der UNESCO heißt es: »Zwischen 1740 und 1770 ausgestattet und zwischen 1765 und 1780 mit prachtvollen Gärten versehen, wird die Würzburger Residenz als das einheitlichste und außergewöhnlichste aller Barockschlösser betrachtet und veranschaulicht einen der strahlendsten Fürstenhöfe Europas. Sie ist einzigartig durch ihre Originalität, ihr ehrgeiziges Bauprogramm und die internationale Zusammensetzung des Baubüros.«
Neben den barocken Schätzen beherbergt die Residenz seit kurzem zwei mit dem German Design Award prämierte Ausstellungsräume, die die bewegte Geschichte der Residenz im 20. Jahrhundert erzählen.
Zur Residenz
 
Familienspaß auf der Trausnitz
Am Sonntag, den 3. Oktober, lädt die Bayerische Schlösserverwaltung zu einem großen Familientag auf die Burg Trausnitz nach Landshut ein.
Zwischen 11 und 17 Uhr ist auf der Burg einiges geboten: Sonderführungen, Spiele und Rätsel locken zu den verschiedensten Orten in der Burganlage. An unterschiedlichen Stationen erklären fachkundige Ansprechpartner Spannendes zur Burggeschichte und mit kostenlosen Entdeckerbögen können Kinder die Burg sowie die Kunst- und Wunderkammer im Inneren »erobern«.

Der Eintritt für Kinder ist frei. Erwachsene benötigen eine Eintrittskarte. Für die Führungen ist eine Anmeldung erforderlich. Es gelten die aktuellen Infektionsschutzrichtlinien vor Ort.
Zum Programm
 
Barocke Klänge im Cuvilliés-Theater
Am Sonntag, den 17. Oktober wird G. F. Händels feierliches Werk »Das Alexanderfest« mit dem Münchner Orpheuschor und dem Barockorchester La Banda aufgeführt, beide unter der Leitung von Gerd Guglhör. Begleitet werden sie von den Solistinnen und Solisten Lydia Teuscher (Sopran), Andreas Post (Tenor) und Matthias Winckhler (Bass).

Freuen Sie sich auf ein Benefizkonzert mit barocken Klängen im Cuvilliés-Theater.
 
Bitte beachten Sie: Für den Konzertbesuch gilt die 3G-Regelung und die Maskenpflicht.
Zum Kartenverkauf
 
Neue Gesichter auf der Trausnitz
Die Burg Trausnitz ist ab sofort um zwei Gemälde aus der Mitte des 16. Jahrhunderts reicher. Die bisher kaum bekannten Porträts der italienischen Dichter Dante Alighieri (1265–1321) und Giovanni Boccaccio (1313–1375) stammen ursprünglich aus der berühmten Kunstkammer Herzog Albrechts V. von Bayern. Sie wurden sorgfältig restauriert und sind nun im Kabinett des Erbprinzen Wilhelm im Italienischen Anbau der Burg zu sehen.
Zur Burg Trausnitz
 
Winteröffnungszeiten ab Oktober
Mit Beginn des Monats Oktober verkürzen sich die Öffnungszeiten unserer Museen und einiger Schlossparks.
Viele Schlösser und Burgen haben im Herbst und im Winter für Sie von 10-16 Uhr geöffnet, einige Häuser gehen in die wohlverdiente Winterruhe.

Die genauen Öffnungszeiten der einzelnen Sehenswürdigkeiten und historischen Gartenanlagen entnehmen Sie bitte unserer Website.
Zu unserer Homepage
 
#ForeverYoung mit Ludwig II.
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Datenschutzbeauftragter@bsv.bayern.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333