Liebe Freundinnen und Freunde der bayerischen Schlösser, Gärten und Seen,
der Herbst hüllt unsere Schlösser, Burgen und Gärten in einen goldenen Glanz und ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam in unseren Häusern den Kulturherbst zu eröffnen.

Glanzvoll gestaltet sich auch die diesjährige Residenzwoche unter dem Motto „Rauschende Feste“. Ich lade Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns vom 7. bis 16. Oktober in der Residenz München, in Nymphenburg und Schleißheim zu feiern. Claudio Monteverdis „Marienvesper“ nimmt Sie im Eröffnungskonzert mit in eine Welt aus sinnlich verflochtener Tonkunst und spielfreudige Jugendliche des Bayerischen Jugend-Barockorchesters eröffnen Ihnen mit Neugierde und Elan die ganze Klangwelt historischer Instrumente. Zum Abschluss der Residenzwoche möchten wir Sie im Festkonzert der Freunde der Residenz im Neuen Schloss Schleißheim mit festlicher Krönungsmusik von Georg Friedrich Händel verzaubern. Und mit etwas Glück können Sie bei unserer Verlosung Freikarten für die Konzerte gewinnen.

Ich wünsche Ihnen eine festliche Residenzwoche 2022.
signaturIhr Bernd Schreiber

Präsident der Bayerischen Schlösserverwaltung
 
„Rauschende Feste“
Wir läuten den Kulturherbst mit „Rauschenden Festen“ ein. Das Programm zur diesjährigen Residenzwoche München zeigt die enge Verbundenheit von Kurfürst Karl Albrecht und Maria Amalia mit den Standorten der Residenz sowie den Schlössern Nymphenburg und Schleißheim. Tauchen Sie im Rahmen detailreicher Führungen und mitreißender Konzerte in die Zeit des Barock und Rokoko ein und spüren Sie der ausgelassenen Stimmung nach, die bei den Festen hinter den fürstlichen Mauern geherrscht haben mag.

Sie sind neugierig geworden und möchten selbst auf den Spuren des kurfürstlichen Ehepaars wandeln?

Gewinnen Sie 5 x 2 Karten für das Eröffnungskonzert am Freitag, 7. Oktober und 5 x 2 Karten für das Jubiläumskonzert II am Sonntag, 9. Oktober.

Beantworten Sie einfach untenstehende Frage und geben Sie als Betreff in Ihrer E-Mail den Titel des gewünschten Konzerts an.
Die richtige Antwort senden Sie bitte bis zum Donnerstag, 6. Oktober an: gewinnspiel@bsv.bayern.de

Was feierten Karl Albrecht und Maria Amalia vor 300 Jahren?
Zum Programm
 
Prunkvolle Zeitmesser in Kempten
In der Residenz Kempten warten ganz besondere Schmankerl auf Sie: Drei barocke Prunkuhren vom Kemptener Uhrmacher Johann Baptist Pfeffer. Über Pfeffer ist, angefangen mit seinen genauen Lebensdaten, nur sehr wenig bekannt, aber seine raren erhaltenen Werke offenbaren großes Können. Überzeugen Sie sich selbst von den kunstvoll gefertigten Zeitmessern aus dem späten 18. Jahrhundert, studieren Sie Details der Uhren und nutzen Sie vor Ort die Möglichkeit, die kleinen Schmuckstücke direkt miteinander zu vergleichen.

Die Prunkuhren können im 2. Obergeschoss der Residenz im Rahmen von Führungen besichtigt werden.
Zur Residenz Kempten
 
Neue Blickwinkel
Die Welt mit kindlicher Neugierde und Entdeckerdrang wahrnehmen; meist legt man diese Fähigkeit im Lauf seines Lebens ab. Im Rahmen des Podcast-Projekts „MünchenHören“ des BR können Sie bei pfiffigen Fragen, die von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule an der Südlichen Auffahrtsallee an Dr. Friederike Ulrichs gestellt wurden, das Marstallmuseum noch einmal völlig neu entdecken.
 
Zum Beitrag
 
„Heile Welt!?“ – Die Cadolzburg in alten Ansichten und Fotos
Wie sahen Künstler und frühere Besucher die bis zum großen Brand am Ende des Zweiten Weltkriegs unbeschädigte Cadolzburg aus der Ferne und von Nahem? Welche Ansichten und Details waren um 1800 oder auch vor dem Zweiten Weltkrieg wichtig? In welchen Perspektiven erschien der Bau besonders imposant, romantisch-begeisternd oder modern? In einer kleinen, aber feinen Sonderausstellung werden unter dem Motto „Heile Welt!?“ Originalgraphiken aus dem Bestand der Bayerischen Schlösserverwaltung und Fotografien der Burg vor ihrer Zerstörung gezeigt.

Sie können die Ausstellung noch bis 31. März 2023 besuchen.
Zur Cadolzburg
 
Winteröffnungszeiten ab Oktober
Bayerns Schlösser, Residenzen und Burgen bereiten sich ab Oktober auf den Winter vor. Einige Sehenswürdigkeiten, wie das Königshaus am Schachen oder das Pompejanum in Aschaffenburg, gehen nun bald in die Winterpause. Andere Häuser und Museen verkürzen Ihre Öffnungszeiten, bleiben aber weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Öffnungszeiten der einzelnen Schlösser und Burgen finden Sie unter www.schloesser.bayern.de.
Zur Homepage
 
#ForeverYoung mit Ludwig II.
 
Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
Schloss Nymphenburg, Eingang 16, 80638 München
Postanschrift: Postfach 20 20 63, 80020 München

Telefon (0 89) 1 79 08-0, Telefax (0 89) 1 79 08-154
poststelle@bsv.bayern.de

Vertretungsberechtigter: Bernd Schreiber (Präsident)
behördlicher Datenschutzbeauftragter: Datenschutzbeauftragter@bsv.bayern.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE129523435
Zoll-/EORI-Nummer: DE4781333