Inhalt:

Inhalt:

Stellenausschreibung

Technikerin/ Techniker oder Meisterin/ Meister (m/w/d) als Fachkraft für Arbeitssicherheit

Die Hauptverwaltung der Bayerischen Schlösserverwaltung sucht zum 01.10.2020 eine Technikerin/einen Techniker oder eine Meisterin/einen Meister (m/w/d) als Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Die Bayerische Schlösserverwaltung zählt mit ihren in ganz Bayern befindlichen Residenzen und Burgen, mit den wertvollen Raumensembles und Kunstsammlungen zu den größten Museumsträgern in Europa. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit betreut die Hauptverwaltung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Darunter fallen Verwaltungsarbeitsplätze, Lager, Depots, Fahrtätigkeiten, aber auch die Werkstätten der sieben Fachbereiche des Restaurierungszentrums mit knapp 50 Restauratorinnen und Restauratoren sowie Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern. Dienstsitz der Hauptverwaltung ist Schloss Nymphenburg im Münchner Westen.

 

Das Arbeitsgebiet umfasst insbesondere:

  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen

  • Sicherheitsunterweisungen

  • Sicherheitstechnische Überprüfung der Betriebsanlagen und technischen Arbeitsmittel

  • Beratung der zuständigen Abteilungsleiter/-innen und der Leitung des Restaurierungszentrums bezüglich des Arbeitsschutzes, der Unfallverhütung und Mängelbeseitigung an Arbeitsplätzen

  • Hilfestellung für die Mitarbeiter/-innen im Hinblick auf Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsabläufe, Arbeitsumgebung

  • Regelmäßige Inspektion der Arbeitsplätze

  • Zusammenarbeit mit den internen und externen zuständigen Gremien (Personalrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit für den Gesamtbereich Bayern, betriebsärztlicher Dienst, Unfallkasse usw.)

  • Führen der Vorsorgekartei für Angebots- und Pflichtuntersuchungen im Restaurierungszentrum

  • Mitwirkung bei der Schulung der Sicherheitsbeauftragten

 

Erwartet werden vor allem:

  • erfolgreicher Abschluss als Techniker/-in bzw. Handwerksmeister/-in

  • Sicherheitstechnische Fachkunde durch Nachweis der Weiterbildung als Fachkraft für Arbeits-sicherheit

  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und überdurchschnittliche soziale Kompetenz

  • eigenständige und strukturierte Arbeitsorganisation

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst

  • ein interessantes und attraktives Aufgabengebiet

  • eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 9a der Entgeltordnung zum TV-L zuzüglich einer monat-lichen Entgeltgruppenzulage (Informationen u.a. zur Vergütung finden Sie unter www.oeffentlicher-dienst.info)

  • die üblichen Sozialleistungen des Öffentlichen Dienstes (z.B. Jahressonderzuwendung, betriebliche Altersvorsorge)

  • die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbediensteten-Wohnung

  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr („Job-Ticket“)

  • flexible Arbeitszeit im Rahmen der Gleitzeitvereinbarung

  • eine teilzeitfähige Stelle, sofern die ganztägige Aufgabenerledigung durch Job-Sharing in einer 5-Tage-Woche gewährleistet wird

Der Freistaat Bayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen, aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen bis spätestens zum 15. Juli 2020 entweder per Post an die:

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen
-Personalverwaltung-
Schloss Nymphenburg, Eingang 16
80638 München

oder per E-Mail an: poststelle@bsv.bayern.de

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Sie Ihre Bewerbung per E-Mail zusenden, bitten wir, alle Unterlagen in einer PDF-Datei mit einer Dateigröße von maximal 5 MB zu übermitteln.

Für weitere Auskünfte zur ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen Frau Dr. Janis unter der Rufnummer 089 17908-340 sowie Frau Zacherl unter der Rufnummer 089 17908-109 zur Verfügung.

Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Informationen können bei Bedarf auch in Papierform bei der Einstellungsbehörde unter o.g. Anschrift angefordert werden.


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden