Inhalt:

Stellenausschreibung

Wissenschaftliches Volontariat in der Museumsabteilung (m/w/d)

In der Museumsabteilung der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist ab dem 1. Oktober 2019 ein wissenschaftliches Volontariat in Vollzeit zu besetzen. Das Volontariat ist zunächst auf ein Jahr befristet, mit Verlängerungsmöglichkeit um ein weiteres Jahr.

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditionsreichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenkmälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland.

Dienstsitz ist München, Schloss Nymphenburg.

Voraussetzung sind ein vorzugsweise mit Promotion abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte, sehr gute EDV-Kenntnisse sowie sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse.

Wir bieten Ihnen eine praxisorientierte Mitarbeit in der Museumsabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung. Sie lernen einschlägige museale Arbeitsfelder (Konservierung, Forschung, Vermittlung, Verwaltung, Projektplanung, Präsentation, Ausstellungswesen) kennen und haben die Möglichkeit, berufsrelevante Erfahrungen konkret zu sammeln.

Für die Dauer des Volontariats wird eine Vergütung in Höhe von 50 v. H. des jeweiligen Tabellenentgelts der Entgeltgruppe E13, Stufe 1 TV-L gezahlt.
(Informationen u.a. zur Vergütung finden Sie unter www.oeffentlicher-dienst.info)

Schwerbehinderte Menschen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Der Freistaat Bayern fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.


Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 30. August 2019 ausschließlich per Post an:

Bayerische Schlösserverwaltung
Museumsabteilung
Dr. Sabine Heym
Postfach 20 20 63
80020 München

Weitere Auskünfte zur Ausschreibung werden über das Vorzimmer der Museumsabteilung (Telefon 089 17908-301) erteilt. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden aus Kostengründen nicht zurückgesandt.

Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Informationen können bei Bedarf auch in Papierform bei der Einstellungsbehörde unter o. g. Anschrift angefordert werden.

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz