Inhalt:

Stellenausschreibung

Wissenschaftliches Volontariat (m/w/d) im Restaurierungszentrum

Im Restaurierungszentrum der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen in München ist zum 1. März 2020 ein wissenschaftliches Volontariat zu besetzen. Das Volontariat ist zunächst auf ein Jahr befristet, mit Verlängerungsmöglichkeit um ein weiteres Jahr.

Die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen ist eine der traditions-reichsten Verwaltungen des Freistaates Bayern. Als Hofverwaltung der Kurfürsten und Könige entstanden, ist sie heute mit 45 Schlössern, Burgen und Residenzen sowie weiteren Baudenk-mälern einer der größten staatlichen Museumsträger in Deutschland.

Dienstsitz ist München, Schloss Nymphenburg.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein vor höchstens drei Jahren abgeschlossenes Hochschulstudium der Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut (Dipl. FH, Dipl. Univ. oder Master)

  • Grundkenntnisse aus den Bereichen Denkmalpflege und Museumskunde

  • die Beherrschung gängiger EDV-Programme wie MS-Office, AutoCAD, Adobe Photoshop und MetigoMap

  • uneingeschränkte physische Belastbarkeit einschließlich Höhentauglichkeit

  • sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse

Wir bieten eine praxisorientierte Mitarbeit bei laufenden Projekten im Restaurierungszentrum. Dabei lernen Sie einschlägige konservatorisch-restauratorische Arbeitsfelder insbesondere aus den Bereichen Wandmalerei-/Steinrestaurierung und Präventive Konservierung kennen (z.B. Projektplanung, Konzepterstellung, Vergabebetreuung, Erhebung und Auswertung von Klimamessdaten, Konzepte für Klimaregulierung im Denkmal, Forschung). Sie haben die Möglichkeit, eine große Bandbreite berufsrelevanter Erfahrungen konkret zu sammeln.

Für die Dauer des Volontariats wird eine Vergütung in Höhe von 50 v.H. des jeweiligen Tabellenentgelts der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L gezahlt.
(Informationen u.a. zur Vergütung finden Sie unter www.oeffentlicher-dienst.info)

Der Freistaat Bayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.


Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 7.1.2020 entweder an:

Bayerische Schlösserverwaltung
Restaurierungszentrum
Postfach 20 20 63
80020 München

oder per E-Mail an: marion.fischer@bsv.bayern.de.

Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden aus Kostengründen nicht zurück gesandt.

Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Informationen können bei Bedarf auch in Papierform bei der Einstellungsbehörde unter o.g. Anschrift angefordert werden.

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz